Sieben (1995) - Zitate

Zitate aus Sieben (1995)
 
"In der U-Bahn heute kam ein mann auf mich zu und wollte sich mit mir unterhalten,er machte Small-Talk er war nur einsam und redete über das Wetter und andere Dinge.Ich bemühte mich freundlich und entgegenkommen zu wirken doch dann bekam ich Kopfschmerzen von seinen Nichtigkeiten,Ich wusste gar nicht was so richtig geschah doch plötzlich Kotzte ich ihn von oben bis unten voll- vor Lachen konnte ich mich nicht mehr halten"
 
"Also da kommt jemand in ihr Establishment...er will nach unten und sich ein bisschen amüsieren...was auch immer. Und er landet bei ihnen, oder?" - "Hmja." - Sie haben dennoch niemanden gesehen, mit nem Paket, nem Rucksack, der irgend was unterm Arm trug?" - "Ist doch völlig egal wer da antanzt, jeder hat nen Paket oder so unterm Arm. Da sind welche drunter die Koffer voller Zeug mit sich schleppen!"
 
"Apathie kann eine Lösung sein. Ich meine, es ist leichter, sich in Drogen zu verlieren, als den Schwierigkeiten des Lebens zu begegnen. Es ist leichter, das was man haben will zu stehlen, als zu verdienen. Es ist leichter, ein Kind zu schlagen, als es zu erziehen. Liebe ist anstrengend - sie kostet Mühe und Arbeit."
 
"Was sind wir doch für kranke, lächerliche Puppen, die auf einer winzig kleinen Bühne tanzen und was haben wir doch für einen Spaß beim Ficken und beim Tanzen. Völlig sorgenfrei, weil wir nicht ahnen, dass wir nichtig sind. Wir sind nicht, was wir sein sollten."
 
"Jemand geht mit seinem Hund Gassi. Er wird überfallen. Man nimmt ihm seine Uhr und sein Portmonee und während er noch hilflos auf dem Boden liegt, da sticht ihm der Angreifer in beide Augen. Das Ganze ist gestern Abend passiert. 4 Blocks von hier entfernt.
 
"Wenn ein Mensch geisteskrank ist, wie sie es ja eindeutig sind, weiß er dann, dass er geisteskrank ist? Vielleicht langweilen sie sich nur, blättern in irgendwelchen Waffenmagazinen und onanieren auf ihre eigenen Fäkalien."
 
"Überall an jeder Straßenecke sehen wir Todsünden. In jeder Wohnung und wir nehmen es hin. Wir tolerieren es, weil es schon zur Gewohnheit geworden ist. Es ist trivial. Wir tolerieren es morgens, mittags und nachts."
 
"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht, ihnen einfach auf die Schulter zu tippen. Man muß sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können Sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiß sein."
 
"Er hat nie versucht zu sprechen oder mit jemandem zu kommunizieren?" - "Selbst wenn sein Gehirn nicht Mus wäre, was allerdings eine Tatsache ist: er hat sich seine Zunge schon vor langer Zeit abgebissen!"
 
"Wer weiß schon, wieviele Freaks noch da draußen rumrennen, die gar nichts böses wollen... Stimmen haben mich dazu gezwungen, mein Hund hat mich dazu verleitet, Jo-Jodie Foster hats mir eingeredet."
 
"Bei der Selbstverteidigung wird Frauen beigebracht, nie um Hilfe zu rufen, wenn sie vergewaltigt werden, sondern Feuer. Auf Hilfe reagiert keiner... bei Feuer kommen sie gerannt!"
 
"Jeder Mensch, der "ne gewisse Zeitspanne mit mir verbringt, findet mich unangenehm. Sie brauchen nur Ihren Mann zu fragen!" - "Das ist wahr. Er hat wirklich Recht!"
 
"Ich dachte, er wär' so ne Art Performance-Künstler. Sie wissen schon: jemand der auf der Bühne in ne Tasche pisst...und sie dann austrinkt; Performance halt."
 
"Machts Ihnen Spaß wie Sie Ihr Geld verdienen? Die Sauerein die Sie mit ansehen?" - Nein! Das gefällt mir nicht...aber so ist das Leben, oder?"
 
"Ich erinnere mich, dass wir schon an Ihre Tür geklopft haben." (Mills) "Oh und ich erinnere mich, Ihnen die Fresse poliert zu haben" (John)
 
"Ernest Hemingway hat mal geschrieben: die Welt ist so schön und wert, dass man um sie kämpft. Dem zweiten Teil stimme ich zu."
 
"Nur in einer scheiß Welt, wie dieser können sie so tun, als seien sie unschuldig. Ohne dabei nur eine Miene zu verziehen."
 
"Der ist total verückt, und nur weil der Kerl nen Ausweiss für "ne Leihbibliothek hat, macht ihn das noch nicht zum Joda!"
 
"Der Traum jedes Vermieters: Ein paralysierter Mieter, der keine Zunge hat.." - "...und pünktlich seine Miete zahlt."
 
"Das ist wie Diamantensammeln auf "ner einsamen Insel für den unwahrscheinlichen Fall, daß man mal gerettet wird."
 
"Er wird nicht überleben. Wenn sie ihm mit einer Taschenlampe ins Gesicht leuchten, würde der Schock ihn töten."
 
"Da habt ihr so viele Bücher hier. Eine Welt des Wissens. Und was tut ihr? Ihr spielt die ganze Nacht Poker!"
 
"Sie waren doch an dem Karton, was ist drin? Nein, was ist in dem Karton? Was verdammt noch mal ist da drin?"
 
"Sie kennen das komplette Werk noch nicht. Wenn es vollendet ist, dann, wenn es vollbracht ist, dann wird es
 
"Ich bin nichts Besonderes. Ich war nie außergewöhnlich. Aber das was ich tue ist es. Mein Werk."
 
"Es ist einfacher für Sie zu glauben, ich sei verrückt. (John)" "Es ist SEHR einfach. (John)"
 
"Ohh. Hat keinen Zweck weiter zu debattieren. Es sei denn Sie kriegen die Tür wieder hin."
 
"Das hab` ich am Tatort an der Wand hinterm Kühlschrank von dem Fettsack gefunden.
 
"Lang ist der Weg und beschwerlich, der hinaus ins Licht führt aus der Hölle."
 
Polizeichef geht ans klingelnde Telefon: "Wer ruft mich hier eigentlich an?"
 
"David ... wenn Sie ihn jetzt umbringen, hat er gewonnen." (Somerset)
 
"Ist beeindruckend zu sehen, wie"n Mann seine Beherrschung verliert."
 
"Egal was passiert: Bleiben Sie weg. John Doe ist uns überlegen!"
 
"Sie sind nicht der Messias. Sie sind der Witz der Woche!" (Mills)
 
"Verständigt das Sprengkommando... wir haben hier einen Karton!!"
 
"David. Wenn sie ihn jetzt erschießen, dann hat er gewonnen."
 
"Was ist das?" - "Ein toter Hund." - "Bin ich nicht gewesen."
 
"Wenn Sie ihn jetzt umbringen, dann hat er gewonnen!"
 
"Ein wohltuendes, erholsames, vibrierendes Zuhause!"
 
"Halt die Klapp, du mieses Stück Scheiße!" (Mills)
 
"Das wird ganz sicher kein Happy End geben!"
 
"Diese Morde sind seine Predigten an uns."
 
"Die Wege des Herrn sind unergründlich!"
 
"Offenbar ist Neid meine Sünde." (John)
 
"Es ist gleich soweit." (John)
 
"Kommen sie David....Zorn!"
 
"M.I.L.L.S - Fick dich"
Kontakte
AhnlicheFilme