Tron: Legacy (2010)

Tron: Legacy
TRON: Legacy
Genre
Jahr2010
NationalitätVereinigte Staaten von AmerikaVereinigte Staaten von Amerika
Erscheinungsdatum
Deutschland27.01.2011
Budget$170 000 000
Kinokasse
in Welt$421 379 246
Vereinigte Staaten von Amerika$172 062 763
Anderswo$228 000 000
Russland$21 316 483
DVD22.03.2011
Blu-Ray29.03.2011
Zeit02:05
MPAA RatingPG
Handlung
Nach fast 30 Jahren kehrt der Cyber-Gladiator Jeff Bridges in der Fortsetzung von Tron auf die Leinwand zurück. Schon 1982 übernahm der US-Schauspieler die Rolle des genialen Computerspezialisten Kevin Flynn aka Clu in Disneys Cyberspektakel Tron. Dank genialer Tricktechnik kehrt er in Tron Legacy ohne auch nur eine Falte in die digitale Welt zurück. Kurzer Rückblick: Im Tron-Legacy-Prequel versucht der Programmierer Kevin Flynn zu beweisen, dass Ed Dillinger (David Warner), seines Zeichens Präsident einer großen Computerfirma, mehrere von Flynn programmierte Computerspiele gestohlen hat. Um seine Behauptung untermauern zu können, versucht Flynn Beweise im Hauptrechner von Dillingers Firma zu finden. Bei einem Hackversuch des Rechners wird Flynn allerdings von einem Programm, dem sogenannten Master Control Program (MCP), welches den Hauptrechner schützt, gestoppt. Das MCP löst Flynn mittels eines Lasers auf und rematerialisiert ihn wieder in der digitalen Welt. Für den Programmierer beginnt ein Kampf um Leben und Tod, welchen er in einer Art ihn umgebende Computerspielwelt führen muss. Letztendlich schafft es Flynn aus der digitalen zurück in die reale Welt, erkennt jedoch auch, dass er in der digitalen Welt gottgleiche Kräfte besaß, auf welche er nun verzichten müsste… Rund 30 Jahre später: Die Ereignisse in Tron Legacy setzen mehr als ein Vierteljahrhundert nach denen aus Tron an. Kevin Flynns 27-jähriger Sohn Sam (Garrett Hedlund) ist auf der Suche nach seinem Vater, den er nur noch dunkel aus Kindheitserinnerungen kennt. Als er eines Tages einem Signal aus dem alten Büro seines Vaters nachgeht, wird der junge Rebell plötzlich selbst Teil der Computerwelt, in die sich sein Erzeuger schon vor Jahrzehnten geflüchtet hat. Diesmal ist es Sam Flynn, der sich in einer Welt zurechtfinden muss, die er allemal aus einem Spielautomaten kennt. Allerdings bedeutet ein Game Over in der digitalen Welt, auch das endgültige Aus für den Spieler selbst.

Auswertung:
Sie werden die ersten sein

Direktor

Joseph Kosinski
Joseph Kosinski

Schauspieler

Jeff Bridges
Jeff Bridges
Kevin Flynn / Clu
Garrett Hedlund
Garrett Hedlund
Sam Flynn
Olivia Wilde
Olivia Wilde
Quorra
Bruce Boxleitner
Bruce Boxleitner
Alan Bradley / Tron
James Frain
James Frain
Jarvis
Beau Garrett
Beau Garrett
Gem
Michael Sheen
Michael Sheen
Castor / Zuse

Anhänger

Kontakte
AhnlicheFilme