Eat, Pray, Love (2010)

Eat, Pray, Love
Eat Pray Love
Slogan«Let Yourself Go This August»
Genre
Jahr2010
NationalitätVereinigte Staaten von AmerikaVereinigte Staaten von Amerika
Erscheinungsdatum
Deutschland23.09.2010
Budget$60 000 000
Kinokasse
in Welt$209 415 079
Vereinigte Staaten von Amerika$80 574 010
Anderswo$124 020 006
Russland$4 821 063
DVD04.11.2010
Blu-Ray27.01.2011
Zeit02:14
MPAA RatingPG-13
Handlung
Manch einer erreicht in seinem Leben einen Punkt, an dem man zurückblickt und sich fragt: Und, war es das jetzt? Beim Mann nennt man das wohl Midlife-Crisis. Dass es dieses Phänomen der Sinnkrise auch bei Frauen zu finden gibt, zeigt Eat Pray Love. Julia Roberts spielt in Eat Pray Love eine Frau jenseits der 30 namens Elizabeth Gilbert. Eigentlich hat sie alles, was sie sich in ihrem jungen Leben nur wünschen kann: Erfolg im Job als Schriftstellerin, einen Mann, ein Haus. Und doch findet sie in dieser Konstellation keine Erfüllung. Nachdem sie sich von ihrem Mann David (James Franco) scheiden lässt und eine weitere unglückliche Beziehung eingegangen ist, trifft sie eine weitreichende Entscheidung: Sie begibt sich auf eine einjährige Sinnsuche, um Leib und Seele wieder in Einklang zu bringen. Der Plan lautet daher schlicht: Eat Pray Love, wobei sie Letzteres nicht offiziell sucht. Also führt sie ihre Reise zunächst nach Italien (Eat), dann nach Indien (Pray), um schließlich auf Bali zu enden (Love). Für den Weg werden Elizabeth große Verluste vorhergesagt, aber auch reicher Zugewinn.

Auswertung: 10
Stimmen: 1

Direktor

Ryan Murphy
Ryan Murphy

Schauspieler

Julia Roberts
Julia Roberts
Javier Bardem
Javier Bardem
Felipe
Billy Crudup
Billy Crudup
Stephen
Viola Davis
Viola Davis
Delia Shiraz
Mike O'Malley
Mike O'Malley
Andy Shiraz
James Franco
James Franco
David Piccolo
Richard Jenkins
Richard Jenkins
Richard from Texas

Anhänger

Kontakte
AhnlicheFilme