Top 13 Ähnliche filme wie Wild Child (2008)

Ähnliche Filme wie Wild Child (2008): Natürlich blond 3 - Jetzt geht's doppelt weiter, House Bunny, Frontalknutschen, Party Date - Per Handy zur großen Liebe, True Confessions of a Hollywood Starlet, Die Glamour-Clique - Cinderellas Rache, Die Girls von St. Trinian, Sydney White - Campus Queen, Charm School, Rebell in Turnschuhen, It's a Boy Girl Thing, Harry Potter und der Feuerkelch, Girls Club - Vorsicht bissig!.

Natürlich blond 3 - Jetzt geht's doppelt weiter (2009)

Als Elle Woods' jüngere Cousinen Annie und Izzy aus England ins sonnige Kalifornien ziehen, sind sie der festen Überzeugung, dass intelligente Blondinen mit pinkfarbenen Outfits und niedlichen Schoßhündchen überall klar kommen. Dass dies in der Pacific Prep-School allerdings nicht so ist, wird den beiden schneller bewusst, als ihnen lieb ist. Schon nach kurzer Zeit stehen sie ganz oben auf der Abschussliste der führenden Schul-Clique. Die setzt alles daran, die beiden Blondies möglichst schnell wieder loszuwerden und dafür ist ihnen jedes noch so miese Mittel recht. Für Annie und Izzy gibt es nur eine Chance: Sie müssen allen zeigen, dass Intelligenz und Charme stärker sind als alle linken Touren, ...und dass man Blondinenpower NIEMALS unterschätzen sollte!

House Bunny (2008)

Playboy-Häschen Shelley wird kurzfristig aus der Playboy-Villa rausgeworfen und gerät bei der Suche nach einer neuen Bleibe an eine Studenten-Schwesternschaft. Die Mädels suchen dringend nach neuen Mitgliedern, denn es droht ihre Auflösung. Shelley macht sich schnell nützlich, indem sie die Mädels über Makeup und Männer aufklärt und erfährt dabei, was es bedeutet, ein Individuum zu sein.

Frontalknutschen (2008)

Die 14-jährige Georgia hat eine dreijährige Schwester mit seltsamen Angewohnheiten und einen durchgeknallten Kater namens Angus mit kratzbürstigen Wildnisepisoden, und sie hat – wie fast jedes Kind in ihrem Alter – so peinliche Eltern, dass sie am liebsten im Boden versinken würde. Was sie nicht hat, ist ein Freund, auch wenn es natürlich einen ganz speziellen Wunschkandidaten mit Kosenamen “Sexgott” gibt. Georgias altkluge Theorien über das Frausein, ihr jugendliches Kopfschütteln über die Erwachsenenwelt, ihre trockenen Beobachtungen, ihre liebenswerten Sehnsüchte, ihre verschrobene Clique an der Mädchenschule und all die kleinen und großen Stolperfallen ihres Alltags wurden als Tagebucheinträge zum Bestseller. “Kick it like Beckham”-Regisseurin Gurinder Chadha hat die überaus amüsanten Abenteuer des entzückend schlagfertigen Mädchens und ihrer besten Freundinnen verfi lmt: vom versehentlichen Augenbrauenabrasieren über völlig unnötige Büstenhalter, unmodische Schuluniformen und ihren großen Schwarm, der vielleicht etwas zu alt für sie ist, bis zum professionellen Kusstraining mit einem Nachbarjungen. Eine wundervolle Komödie mit jugendlich frecher und britischer Eigenart – eine faszinierend heitere Expedition in den rätselhaften, kaum bekannten Lebensraum pubertierender Mädchen: “Frontalknutschen”.

Party Date - Per Handy zur großen Liebe (2008)

Mandy, ein unbeliebtes High School Mädchen wird von Drew, dem heißesten Jungen der Schule, auf eine Party eingeladen. Zusammen mit ihren Freunden muss sie sich gegen ihren überfürsorglichen Vater, und Drew's eifersüchtige Ex-Freundin stellen, um auf die Party zu gelangen. In einem verrückten Tag voller Abenteuer erkennt Mandy, dass Beliebtheit kommt und geht, aber das wahre Freunde immer da sind.

True Confessions of a Hollywood Starlet (2008)

Ein junger Star muss nach einem Aufenthalt in einer Rehaklinik bei ihrer Tante leben und versuchen, ihr Leben neu anzupassen.

Die Glamour-Clique - Cinderellas Rache (2008)

Handlungsort ist die „Octavian Country Day School“ (OCD), eine Luxusschule im Westchester County in der Nähe von New York. Die Buchreihe dreht sich um die namensgebende Clique. Es geht um Glamour, Partys, Intrigen und natürlich auch um Jungs. Die Freundinnen Massie Block, Kristen Gregory, Alicia Rivera, Dylan Marvil und später auch Claire Lyons versuchen alles, um an der New Yorker Luxus-Schule die sogenannten „Trendsetter“ zu sein. Jedes Mädchen auf ihrer Schule will in das angesagte „Schönheitskomitee“,so nennen sie ihre Clique. Doch nicht jede Schülerin ist „in“, und wer „out“ ist, bekommt das zu spüren. Dies betrifft zunächst die aus nicht ganz so reichen Verhältnissen stammende Claire Lyons, die im ersten Band („Cinderellas Rache“) neu an die Schule kommt und sich durchsetzen muss.

Die Girls von St. Trinian (2007)

St. Trinian ist ein Mädchen-Internat, in dem Rock’n’ Roll angesagt ist. Die Girls tragen Minimal-Mini, gebärden sich als Gothic Punks oder Cheerleader-Schlampen und gehen auch schon mal auf Kunstraubtour. Die gestrenge, aber kiffende Millicent Fritton ist die Direktorin. Und der will es der neue Bildungsminister Geoffrey Thwaits heimzahlen und die unkonventionelle Lehranstalt schließen lassen. Nur eine Sache hat der heuchlerische Saubermann dabei falsch eingeschätzt: die geballte Girl-Power von St. Trinian.

Sydney White - Campus Queen (2007)

Angelehnt an das Märchen Schneewittchen und die sieben Zwerge spielt die Komödie Sydney White – Campus Queen an einer Universität und dreht sich um Jugendliche, die dort ihr erstes Jahr hinter sich bringen müssen. Sydney White (Amanda Bynes) ist neu am College und muss sich gegen die Mobbingversuche der biestigen Rachel Witchburn (Sara Paxton) wehren, während ihr sieben Nerds zur Seite stehen.

Charm School (2007)

Adela León ist eine Katastrophe von einem Teenie – mit einer beeindruckenden Anzahl von Tattoos, Piercings und einer Festnahme wegen sittenwidrigen Verhaltens. Aus Angst, die Wahl für den Posten als nächster Bürgermeister von Mexico City wegen seinem missratenen Nachwuchs zu verlieren, meldet ihr frustrierter Vater Adela in einer Benimmschule für höhere Töchter an. Direktorin Maca Ribera rühmt sich damit, dass ihr Institut auch die hoffnungslosesten Fälle zur “göttlichen Hausfrau” macht … bis sie Adela kennenlernt. Der Zusammenprall der beiden Frauen entwickelt sich zu einem höchst unterhaltsamen Kräftemessen, in dem Macas verzweifelte Versuche, Adela in eine “perfekte Dame” zu verwandeln, die Schule inklusive ihrer sehenswerten Klassenkameradinnen dem Wahnsinn einen gewaltigen Schritt näher bringen.

Rebell in Turnschuhen (2006)

Da American Football, Baseball und Basketball filmisch beinahe abgewirtschaftet sind, ist es kein Wunder, dass man mehr und mehr versucht, auch andere Sportarten aufzubereiten und andere Publikumsschichten zu erreichen. Der erste Curling-Film ist somit nur eine Frage der Zeit. Bis dahin versucht der Buena-Vista-Verleih nach den mäßig erfolgreichen Filmen „Die Eisprinzessin“ und dem Golferdrama „Das größte Spiel seines Lebens“ nun aber erstmal sein Glück beim Turnen: „Rebell in Turnschuhen“ von Jessica Bendinger heißt das unbefriedigende Ergebnis.

It's a Boy Girl Thing (2006)

Die aristokratische Streberin Nell und der großmäulige Football-Star Woody sind ohne Frage die gegensätzlichsten Typen an der High School. Als Nachbarn aufgewachsen, kennen sie sich schon seit Ewigkeiten und pflegen mindestens genauso lang eine leidenschaftliche, tief empfundene Verachtung füreinander. Umso größer ist der Schock für die beiden Streithähne, als sich ein Aztekengott den Spaß erlaubt, ihren Geist jeweils in den Körper des anderen zu verpflanzen. Doch schnell erkennen die Erzfeinde, dass dieser Rollentausch die einmalige Gelegenheit bietet, das Leben des anderen zu zerstören.

Harry Potter und der Feuerkelch (2005)

Nach einem Quiddich-Weltmeisterschaftsspiel, das ungeahnte Folgen nimmt, finden sich Harry Potter (Daniel Radcliffe), Ron Weasley (Rupert Grint) und Hermine Granger (Emma Watson) in der Zauberschule Hogwarts wieder. Dieses Jahr gibt es nicht nur einen neuen Lehrer (Brendan Gleeson), sondern gleich ein ganzes Turnier rund um den Feuerkelch. Als Harrys Name auf ungeklärte Weise im Kelch landet und er für das Turnier ausgewählt wird, muss er sich Drachen, Rätseln und Wasserdämonen stellen. Das große Ziel ist das Finale, das jedoch einen ganz anderen Ausgang nimmt als geplant. Trotz lebensgefährlicher Bedrohungen müssen sich die drei Teenager außerdem den wahren Problemen des Lebens stellen und pünklich zum Unterricht erscheinen, Hausaufgaben erledigen und sich natürlich der Frage der Fragen widmen: Wer wird die Begleitung für den Schulball?

Гарри Поттер - Filmreihe
Girls Club - Vorsicht bissig! (2004)

Cady Heron (Lindsay Lohan) ist gerade mit ihren Eltern von Afrika nach Amerika gezogen und wird, nach jahrelangem Heimunterricht, zum ersten Mal in eine öffentliche Highschool gesteckt. Schnell muss sie feststellen, dass es dort eine ganz eigene Rangordnung gibt: Als normal gekleidete, intelligente Schülerin steht sie ganz unten. An der Spitze sind Regina (Rachel McAdams), Karen (Amanda Seyfried) und Gretchen (Lacey Chabert), die von allen bewundert werden. Cady freundet sich mit Janis (Lizzy Caplan) und Damian (Daniel Franzese) an, die als Außenseiter gegenüber den sogenannten Plastics stehen und diese verabscheuen. Janis, die eine persönliche Geschichte mit Regina hat, ermutigt Cady, den Plastics beizutreten, um deren Geheimnisse hinter ihren Rücken auszuplaudern und somit die Rangordnung an der Schule aufzubrechen. Cady stimmt zu, bemerkt aber nach einiger Zeit, dass sie neu gewonnenen Ruhm zu sehr genießt und findet sich bald als neue Anführerrin der Mädchengang wieder.

Kontakte
AhnlicheFilme