Suche

Jersey Boys (2014)

Sie haben ihr Leben abseits des amerikanischen Traumes satt: Vier junge Männer aus New Jersey finden zu einander und gründen eine Band. Nach mehreren Wechseln geht irgendwann die Band "The Four Seasons" daraus hervor - bestehend aus Frankie Valli, Bob Gaudio, Nick Massi und Tommy DeVito. Diese startet in den 60er Jahren durch, arbeitet mit Musikgrößen wie Fats Domino zusammen und landet Hit um Hit, machten aber auch die Bekanntschaft mit Gangstern wie Gyp DeCarlo.

Wenn ich bleibe (2014)

Die 17-jährige Mia (Chloë Grace Moretz) führt ein unbeschwertes Leben: Sie ist eine begabte Cellistin, hat eine liebevolle Familie und ist in den charmanten Musiker Adam (Jamie Blackley) verliebt. Dann verändert ein katastrophales Ereignis plötzlich alles. Bei einem schweren Autounfall verliert Mia ihre Eltern und liegt selbst mit schweren Verletzungen im Koma. Schon kurz nach dem Unfall hat Mia eine Art außerkörperliche Erfahrung. Sie beobachtet wie Adam und ihre Freunde sie im Krankenhaus besuchen und erinnert sich an Szenen ihres alten Lebens. Schließlich muss sie sich entscheiden, ob sie endgültig diese Welt verlässt oder zurückkehrt in ein Leben, in dem nichts mehr so sein wird wie zuvor.

Rudderless (2014)

Als Sam (Billy Crudup), der Leiter einer Werbeagentur, seinen Sohn bei einem Unfall verliert, bricht eine Welt für ihn zusammen. Trauernd zieht er sich auf ein Segelboot zurück, auf dem er seinen Kummer mit Alkohol lindern will. Als seine Frau Emily (Felicity Huffman) ihm eine Kiste mit Demotapes und Songtexten seines verstorbenen Sohnes gibt, entschließt er sich dazu, als Musiker aufzutreten. Mit Quentin (Anton Yelchin), den er in einer Bar kennenlernt, gründet er bald darauf eine Band, in der Hoffnung, dem Tod seines Sohnes auf diese Weise einen Sinn abzugewinnen. Doch der Status des musikalischen Amateurs, der auf ihm als branchenfremdem Quereinsteiger lastet, bringt ihn ins Grübeln und er fragt sich, ob die neu formierte Band nicht auch ohne ihn auskommt...

Get On Up (2014)

Die unglaubliche Lebensgeschichte von James Brown, dem „Godfather of Soul“, wird verfilmt. Nach seinem preisgekrönten Regieerfolg The Help übernimmt Tate Taylor nun die Regie für GET ON UP mit Chadwick Boseman als James Brown. GET ON UP nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise von Browns ärmlicher Kindheit bis hin zu seinem Aufstieg zu einer der prägendsten Personen im Musikgeschäft des 20. Jahrhunderts.

Step Up All In (2014)

Die Dinge entwickeln sich für Sean nicht wie erwartet. Er hat keine Crew mehr, seine Freundin ist ebenso fort und die Karriere geht den Bach runter. Also macht Sean einen Neustart. Um seine Karriere als Tänzer zu retten, versucht er sich mit seinem alten Freund Moose eine neue Crew zu suchen. Mit langjährigen Bekannten wie dem Talent Andie West, Jenny Kido, Vladd und The Santiago Twins gründet er "LMNTRX". Die Gruppe will bei einem bekannten Battle in Las Vegas antreten: "The Vortex". Durch die Produktion eines spektakulären Videos werden die jungen Tänzer schließlich auch zum Wettbewerb eingeladen. Doch dann müssen die Freunde einige Prüfungen bestehen, die sie an den Rand des Zerfalls bringen. Werden sie für ihren großen Traum kämpfen?

Metallica - Through the Never (2013)

Metallica - Through the Never: 3D-Musikfilm, in dem ein Roadie der legendären Metalband Metallica während eines ihrer Konzerte ein wildes Abenteuer erlebt.

Can A Song Save Your Life? (2013)

Die junge Musikerin Greta sucht in New York ihr Glück. Während sie an ihrer Musikkarriere arbeitet, verlässt sie ihr langjähriger Freund wegen einer erfolgversprechenden Solo-Karriere als Musiker. Für Gretta bricht eine Welt zusammen, bis sie ein Musikproduzent entdeckt.

Whiplash (2014)

Der 19-jährige Schlagzeuger Andrew Neiman (Miles Teller) ist Student an einem renommierten Musikkonservatorium in Manhatten. Dort gerät er immer wieder mit seinem unnachgiebigen Mentor Terence Fletcher (J.K. Simmons) aneinander, der das Potential des Jungen sieht und ihm keinen Fehler, nicht einmal die kleinste Ungenauigkeit durchgehen lässt. Andrew übt und übt, bis ihm die Finger bluten, denn er will nicht wie sein Vater (Paul Reiser), ein verhinderter Schriftsteller, in der Mittelmäßigkeit enden. Andrew will zu den besten Jazz-Drummern der Welt gehören. Er gibt alles und strebt nach Perfektion – koste es, was es wolle.

Der Teufelsgeiger (2013)

Im Jahr 1830 tourt Niccolo Paganini durch die ganze Welt und ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Paganinis Manager Urbani tut alles, um die um seinen Star zirkulierenden Skandalgeschichten am Laufen zu halten. Meistens dreht es sich dabei um Paganini und die schönen Frauen. Urbani will Paganini dazu bewegen, nach London zu gehen. Der britische Geschäftsmann John Watson und seine Geliebte Elisabeth riskieren dabei ihren gesamten Besitz. Auch in London gewinnt Paganini die Masse schnell für sich. Doch als er sich in die Tochter seines Gastgebers Watson verliebt und die beiden durch die Musik zueinander finden, schmiedet Urbani einen teuflischen Plan, um den Einfluss über seinen Schützling nicht zu verlieren.

Saving Mr. Banks (2013)

In den 1940er Jahren verspricht Walt Disney (Tom Hanks) seinen beiden Töchtern, dass er aus ihrem Lieblingsbuch "Mary Poppins" einen Film machen wird. Allerdings durchkreuzt die Autorin des Romans, P.L. Travers (Emma Thompson), seine Pläne und weigert sich, ihm die Filmrechte zu verkaufen. Erst nach jahrelangen Verhandlungen reist Travers 1961 schließlich von London nach Hollywood, um persönlich mit dem Produzenten über dessen Vorhaben zu sprechen. Doch sie ist weiterhin kaum bereit, Kompromisse bei der Adaption ihres Buchs einzugehen und lehnt Disneys Vorhaben, ein Musical aus "Mary Poppins" zu machen, strikt ab. Travers' Arbeitssitzungen mit dem Drehbuchautoren Don DaGradi (Bradley Whitford) und den Komponisten Richard (Jason Schwartzman) und Robert Sherman (B.J. Novak) sind von gegenseitigem Unverständnis geprägt. Bald zeigt sich, dass ihre Abwehrhaltung längst nicht nur rein künstlerische, sondern auch sehr persönliche Gründe hat, die mit ihren Erinnerungen an ihren Vater Travers Goff (Colin Farrell) zusammenhängen. Walt Disney ist aber nicht bereit, seinen eigenen Traum von "Mary Poppins" aufzugeben...

Battle of the Year (2013)

Das "Battle of the Year" wird auch als die Olympischen Spiele des Break Dance bezeichnet, die regelmäßig einmal im Jahr stattfinden. Doch seit 15 Jahren hat das amerikanische Team den Titel nicht mehr holen können, was der aus Los Angeles stammende Hip-Hop-Mogul Dante nun endlich ändern möchte. Um die USA wieder an die Spitze zu bringen - schließlich wurde dieser Tanzstil in den Vereinigten Staaten erfunden - überredet er seinen Freund und ehemaligen Basketball-Trainer Blake, das Team zu trainieren. Dante glaubt fest daran, dass der richtige Trainer jedes Team zur Meisterschaft führen kann. Die beiden Männer versammeln die besten Break Dancer des Landes um sich, haben jedoch nur noch drei Monate Zeit, um aus den zwölf talentierten Tänzern ein echtes Team zu bilden. Blake muss als Coach jeden Trick anwenden, um seine Mannschaft richtig zu motivieren und die Trophäe endlich wieder nach Amerika zu holen.

StreetDance 2 3D (2012)

Rache ist eine Speise, die man kalt genießt – aber mit heißen Moves serviert. Das sagt sich Ash (Falk Hentschel) in Street Dance 2 3D, nachdem der Streetdancer bei einem Underground-Battle in London nicht nur von den dort auftretenden Invincibles geschlagen wurde, sondern auch zutiefst gedemütigt das Feld verlassen musste. Der Streetdancer Eddie (George Sampson) sieht das enorme Potential in Ash und ermutigt ihn zu einer Revanche. Dazu müssen sie nur ein geeignetes Team zusammenstellen. Also begeben sie sich auf eine kleine Weltreise, um die einzelnen Mitglieder zu rekrutieren. Als wichtigste Zutat in Eddies Plan für die Vergeltung erweist sich Eva (Sofia Boutella), die die Sinnlichkeit des Salsas in den Streetdance bringen soll und dabei Ashs Herz im lasziven Schwung ihrer Hüften erobert. Ist das die ideale Voraussetzung für die anstehende erneute Begegnung mit den Invincibles?

Step Up 4: Miami Heat (2012)

Emily (Kathryn McCormick) kommt nach Miami mit dem Traum, eine professionelle Tänzerin zu werden. Bald schon verliebt sie sich in den jungen Sean (Ryan Guzman), der eine Tanzgruppe leitet, die in organisierten Flashmobs auftritt. Die Gruppe mit Namen "The MOB" hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tanzwettbewerb zu gewinnen, um an einen großen Sponsorenvertrag zu gelangen. Jedoch kommt alles anders: Als Emilys einflussreicher Vater das traditionsreiche und historische Viertel der Tanztruppe einer Luxussanierung unterziehen will, laufen die Anwohner Gefahr, Haus und Hof zu verlieren. Das hätte zur Folge, dass Tausende von Menschen aus ihren Wohnungen und ihrer vertrauten Umgebung vertrieben würden. Im Angesicht dieser Ungerechtigkeit tut sich Emily mit Sean und seinem "MOB" zusammen. Und so wird aus der Performancekunst des Tanzmobs eine handfeste Protestbewegung. Ihr Vater sieht das gar nicht gern, doch Emily riskiert ihre Träume, um für eine größere Sache zu kämpfen ...

Inside Llewyn Davis (2012)

New York, 1961. Was macht ein erfolgloser New Yorker Musiker ohne ein Zuhause? Was passiert, wenn er fast jede Nacht auf einer anderen Couch schläft und dabei mal die Frau eines Freundes schwängert und mal die geliebte Katze eines anderen aussperrt? Und was, wenn er diese Katze dann einfach nicht mehr los wird? Llewyn Davis lebt für die Folkmusik, doch der große Durchbruch lässt auf sich warten.

Pitch Perfect (2012)

Beca (Anna Kendrick) ist neu auf dem College, doch anstatt sich um neue Kontakte und Partys zu kümmern, geht sie ihren eigenen Weg – stets mit Kopfhörern und versunken in ihre Musik. Durch eine Verkettung unangenehmer Zufälle landet sie ausgerechnet bei den Bellas, der A-Capella-Gesangsgruppe ihres Colleges. Der bunte Haufen aus Prinzessinnen, Zicken und einfach nur verrückten Mädels (Rebel Wilson als Fat Amy) staunt nicht schlecht, als Beca ans Mikrofon tritt. Die schüchterne Neue kann singen, und wie! Mehr als das: Beca gelingt es, aus der chaotischen Mischung eine echte Gruppe zu formen, die es mit ihren atemberaubenden Gesangsauftritten sogar mit den Platzhirschen aufnehmen kann: der Männer-Gesangsgruppe.

Sparkle (2012)

Sparkle: Musikalisches Drama um drei von ihrer dominanten Mutter erdrückte Schwestern, die im Detroit der 1960er eine Girlgroup gründen.

K-POP Choikang Survival (2012)

Survival: Ein junges Paar versucht, seiner Beziehungskrise auf einem Abenteuertrip in die Rockies Herr zu werden. Heftige Unwetter und ein meuchelnder Psychopath stören die idyllische Ruhe.

Honey 2 - Lass keinen Move aus (2011)

Die 17-jährige Maria wagt nach einer verbüßten Jugendstrafe in New Yorks Bronx einen Neuanfang. Genau in jenem Freizeitcenter, in dem sie unter der legendären Choreografin Honey Daniels ihre Begeisterung für den Streetdance entdeckte, trifft Maria auf eine engagierte Tanztruppe, die sich gerade für den TV- Contest "Battle Zone" vorbereitet. Doch bevor die begnadete Dancerin auf die Showbühne zurückkehren kann, muss sie sich erst einmal von dem übermächtigen Einfluss ihres Ex-Lovers und Dance-Partners Luis befreien.

Footloose (2011)

Der Bostoner Teenager Ren MacCormack (Kenny Wormald) ist ein begeisterter Tänzer. Als er nach dem Tod seiner Mutter zu seinem Onkel Wes (Ray McKinnon) im verschlafenen Bomont in Tennessee zieht, muss er allerdings feststellen, dass seine Leidenschaft nicht überall gern gesehen wird. In dem Südstaatenörtchen ist laute Rockmusik grundsätzlich verboten, Minderjährige dürfen noch nicht einmal in der Öffentlichkeit tanzen. Diese Regeln wurden Gesetz, nachdem drei Jahre zuvor vier Teenager auf dem Heimweg von einer Party einen tödlichen Autounfall hatten. Unter den Opfern befand sich auch der Sohn des Reverends Shaw Moor (Dennis Quaid), der einer der eifrigsten Verfechter des Tanzverbots ist. Aber der Prediger hat Schwierigkeiten, seine Regeln im eigenen Haushalt durchzusetzen, denn seine Tochter Ariel (Julianne Hough) rebelliert gegen seine Vorschriften. Als Ren sich an offizieller Stelle für eine Aufhebung des Tanzbanns einsetzt, findet er in Ariel eine unerwartete Verbündete. Die beiden jungen Leute kommen sich auch persönlich näher...

Dancing in the Streets - Body Language (2011)

In New York steht ein großes Streetdancefestival an, den Gewinnern winken lukrative Film- und Werbeverträge. Auch in Holland machen sich fünf Crews bereit zur großen Fahrt, doch leider meldet im letzten Moment der Reiseveranstalter Konkurs an. In jeder Crew gibt es ein besonders fanatisches Mitglied, das die Fahrt trotzdem antritt, und als man erst im Big Apple angekommen ist, beschließt man, zusammen eine neue Crew zu formieren. Jetzt müssen bis zum Wettbewerb nur noch die verschiedenen Tanzstile synchronisiert werden.

Alvin und die Chipmunks 3 - Chipbruch (2011)

Alvin, Simon und Theodore machen Urlaub auf einem Luxuskreuzer und verwandeln die Decks in ihren persönlichen Spielplatz. Aber dann: Die Chipmunks erleiden Schiffbruch! Und landen auf einer öden Insel. Während Dave Seville sich nur Gedanken darüber macht, dass sie sich unerlaubt von der Gruppe entfernt haben, hauen die Chipmunks auf den Putz, wie man es von ihnen kennt. Sie singen, tanzen und verbreiten Chaos. Aber sie erleben ihr blaues Wunder, als sie auf einer Abenteuerinsel einem Schiffbrüchigen begegnen, der Alvin und den Chipmunks durchaus gewachsen ist.

Samsara (2011)

Das Sanskrit-Wort SAMSARA bezeichnet das sich unaufhörlich drehende Rad des Lebens, den ewigen Kreislauf des Entstehens und Vergehens. SAMSARA nimmt die Zuschauer mit auf eine unvergessliche Reise durch traumhafte Landschaften zu buddhistischen Mönchen, balinesischen Tänzern, hinter die Mauern eines Gefängnisses und einer Waffenfabrik, zu heiligen Stätten und zu von den Menschen und der Industrialisierung zerstörten Gebieten bis hin zu den Gläubigen nach Mekka. Geburt und Tod, Tradition und Moderne, Glaube und Hoffnung, Kampf und Vergebung - die Kamera verdeutlicht die Gegensätze und Spannungsverhältnisse, die unser Dasein heute bestimmen. Die ausdrucksstarken, bis ins kleinste Detail durchkomponierten Aufnahmen von SAMSARA illustrieren prägnant, inwieweit unser Lebenszyklus dem Rhythmus unseres Planeten (noch) entspricht. Die Welt, wie man sie noch nie gesehen oder gedacht hat - eine unvergessliche Reise zu den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt und vor allem in die eigene Seele.

Burlesque (2010)

Sie ist jung und hat große Träume. Wie so viele. Sängerin Ali (Christina Aguilera) ist in Iowa auf dem Land aufgewachsen. Eines Tage kauft sie sich ein Flugtickte nach Los Angeles, um dort Karriere zu machen. Sie landet in der etwas heruntergekommenen Burlesque Lounge, einem Revuetheater, das seine besten Tage schon hinter sich hat. Geführt wird die Lounge von Tess (Cher), die gleichzeitig der Star der Show ist. Ali wird als Cocktail-Kellnerin eingestellt, doch sehnt sich danach auf der Bühne zu stehen. Eines Tages erhält sie ihre Chance – und versetzt die Zuschauer durch ihre atemberaubende Stimmgewalt in Staunen.

Street Dance 2 3D (2010)

Rache ist eine Speise, die man kalt genießt – aber mit heißen Moves serviert. Das sagt sich Ash (Falk Hentschel) in Street Dance 2 3D, nachdem der Streetdancer bei einem Underground-Battle in London nicht nur von den dort auftretenden Invincibles geschlagen wurde, sondern auch zutiefst gedemütigt das Feld verlassen musste. Der Streetdancer Eddie (George Sampson) sieht das enorme Potential in Ash und ermutigt ihn zu einer Revanche. Dazu müssen sie nur ein geeignetes Team zusammenstellen. Also begeben sie sich auf eine kleine Weltreise, um die einzelnen Mitglieder zu rekrutieren. Als wichtigste Zutat in Eddies Plan für die Vergeltung erweist sich Eva (Sofia Boutella), die die Sinnlichkeit des Salsas in den Streetdance bringen soll und dabei Ashs Herz im lasziven Schwung ihrer Hüften erobert. Ist das die ideale Voraussetzung für die anstehende erneute Begegnung mit den Invincibles?

Step Up 3D - Make Your Move (2010)

In Step Up 3D – Make Your Move steht der New Yorker Streetdancer Luke (Rick Malambri) mit seiner Tanztruppe House of Pirates kurz vor dem wichtigen World Jam-Wettbewerb. Die Pirates müssen dort gegen ihre Erzrivalen, der Crew des House of Samurai, antreten. Doch als nach langem und hartem Training die Choreografie der Pirates geklaut wird, scheint der Traum vom Sieg in weite Ferne gerückt zu sein. Doch Rettung naht in Gestalt von Moose (Adam G. Sevani) und seiner alten Tanz-Crew von der MSA, der Maryland School of the Arts. Aber viel Zeit bleibt den Protagonisten von Step Up 3 nicht mehr, um sich auf den Wettkampf gegen die besten Streetdancer der Welt vorzubereiten.

Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte (2010)

Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte: Aus dem wilden und leidenschaftlichen Leben einer französischen Ikone des 20. Jahrhunderts, vom Popstar, Poet und Provokateur Serge Gainsbourg, erzählt Comic-Autor Joann Sfar in einem fantastischen Filmmärchen.

Country Strong (2010)

Country Strong: Im Country-Musik-Milieu angesiedeltes Beziehungsdrama mit Gwyneth Paltrow, die auf Jeff Bridges' Spuren wandelt.

Männertrip (2010)

Aaron Green (Jonah Hill) arbeitet als Praktikant bei einem Plattenlabel und erhält die Chance seines Lebens, als er den britischen Musiker Aldous Snow (Russell Brand) zu dessen großem Comeback nach Los Angeles bringen soll. Doch der Auftrag stellt sich als wahres Himmelfahrtskommando heraus, als Aaron dem exzentrischen und außergewöhnlich umtriebigen Superstar quer über den Globus hinterherjagen muss. Während der Countdown für den Tourstart im Greek Theatre in Los Angeles tickt, muss Aaron seinen Schützling durch ein internationales Minenfeld aus Drogenschmugglereien in London, Raufereien in New York und einem Striptease in Las Vegas manövrieren – ein wahrer Männertrip.

The Runaways (2010)

Biopic über die Frauen-Rock-Band The Runaways : ‘The Runaways’ war die erste weibliche Rock-Band, die weltweit zu Berühmtheit gelangt ist. Ihre Hauptmitglieder waren Joan Jett, Lita Ford, Cherie Currie, Sandy West und Jackie Fox. Die Gruppe trennte sich 1979 aufgrund von Meinungsverschiedenheiten. Der Film soll sich vor allem um Jett und Currie drehen, und ihren Aufstieg von normalen Teenagern zu erfolgreichen Rockstars, verbunden mit den darauf folgenden Enttäuschungen, schildern.

Ein Monster in Paris (2010)

Ein Monster in Paris: Im Paris Anfang des 20. Jahrhunderts angesiedelte Animationskomödie um eine wunderschöne Sängerin mit der Stimme von Vanessa Paradis, die ein "Monster" bei sich versteckt, das sein Musiktalent entdeckt.

Kontakte
AhnlicheFilme