Suche

Der Pianist (2002)

Der jüdische Pianist Władysław Szpilman (Adrien Brody) lebt 1939 in Warschau. Am 3. September kommt es, während er in einem Restaurant Klavier spielt, zur Bombardierung der polnischen Hauptstadt. Kurz darauf marschieren die deutschen Truppen ein. Das Leben für Szpilman und andere jüdische Bewohner Polens ändert sich schlagartig. Die Warschauer Juden werden in ein Ghetto umgesiedelt und sind der Schikane und wahllosen Tötung durch deutsche Soldaten ausgesetzt. Der Pianist gibt sein Bestes, um seine Familie am Leben zu halten, die mittlerweile ums nackte Überleben kämpft. Doch wie sehr Szpilman sich auch bemüht, er kann die systematischen Vernichtungspläne der Deutschen nicht aufhalten und muss sich bald verstecken, um sein eigenes Leben zu retten.

Catch Me If You Can (2002)

Nach der Scheidung seiner Eltern (Christopher Walken und Nathalie Baye) läuft der 16-jährige Frank Abagnale (Leonardo DiCaprio) von zu Hause fort und erschleicht sich eine Stellung als Ko-Pilot bei der Pan Am. Um an Geld zu kommen, fälscht er Gehaltsschecks der Fluggesellschaft, was bald den FBI-Agenten Carl Hanratty (Tom Hanks) auf seine Spur führt. Doch Frank ist ihm stets einen Schritt voraus und hält Hanratty nach dem Motto Catch Me If You Can ordentlich auf Trab. In der jungen Brenda (Amy Adams) findet Frank die große Liebe und offenbart ihr sogar seine wahre Identität. Kurz darauf bittet er sie, mit ihm zu fliehen, doch Hanratty ist Frank dicht auf den Fersen.

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (2002)

Nachdem sich die Gefährten aus Der Herr der Ringe: Die Gefährten trennen mussten, treffen der Ringträger Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) auf das Wesen Gollum (Andy Serkis), welcher einst dem Einen Ring verfallen war. Dieser bietet Frodo und Sam an, ihnen den Weg nach Mordor zu zeigen, wo der Ring zerstört werden soll. In der Zwischenzeit lässt Saruman (Christopher Lee) sein kolossales Herr zur Festung Helms Klam marschieren, wo die Menschen Mittelerdes Zuflucht gefunden haben. Die Gefährten Aragorn (Viggo Mortensen), Gimli (John Rhys-Davies) und Legolas (Orlando Bloom bereiten sich mit den Menschen auf die große Schlacht vor. Als sich die Menschen der Übermacht von Sarumans Heer bewusst werden, sinkt ihr Mut, nur ein Wunder kann sie nun noch vor dem Tod bewahren. Die Schlacht um Mittelerde beginnt.

Властелин колец - Filmreihe
City of God (2002)

Die Cidade de Deus ist eine berüchtigte Favela in Rio de Janeiro, in der Bandekriege an der Tagesordnung sind. Hier wächst in den 1970er Jahren auch der sensible Buscapé (Alexandre Rodrigues) auf, der von einem Normalen Leben und einer Karriere als Fotograph träumt. Dafür lässt ihm seine Umgebung jedoch wenig raum, denn das Leben in der Favela ist täglich ein neuer Überlebenskampf. Seine Jugendfreunde Dadinho (Leandro Firmino da Hora) und Bené (Phellipe Haagensen) beherrschen als Drogendealer das Viertel. Als Benny von einem Konkurrenten getötet wird, beginnt der unberechenbare Dadinho einen brutalen Krieg mit seinem Erzfeind Cenoura (Matheus Nachtergaele) um die Vorherrschaft im Viertel. Während der Konflikt immer weiter eskaliert und immer gößere Opfer fordert, versucht Buscapé sein Leben zu retten ohne seine alten Freunde zu verraten.

Ice Age (2002)

Ice Age: Die Welt vor 20.000 Jahren und die Eiszeit steht vor der Tür. Riesige, majestätische Tiere bevölkern den Erdball – sieht man einmal von einem Quartett gar nicht so edler Vierbeiner ab. Und das sind Manny, das verbiesterte wollige Mammut, Sid, das stinkfaule, ungehobelte Faultier, Diego, der ebenso heimtückische wie verschlagene Säbelzahntiger, und last but not least: der Urzeitbewohner Scrat, eine reichlich missratene Mischung aus Eichhörnchen und Ratte. Die Tiere erahnen die Gefahr des Kälteeinbruchs und machen sich auf den Weg in den Süden. Das mürrische Mammut Manfred hat die Gruppenhysterie satt und wandert aus Protest in die entgegengesetzte Richtung. Das nervige Faultier Sid wird wie jedes Jahr von seiner Familie allein zurück gelassen. Aus Angst vor zwei Nashörnern, denen er den letzten kostbaren Löwenzahn weggefressen hat, schließt er sich dem kräftigen Mammut an. Obwohl dies dem Einzelgänger zunächst nicht Recht ist, akzeptiert er das geschwätzige Faultier. Und plötzlich müssen die beiden auch noch auf ein Menschenbaby aufpassen, hinter dem bereits ein Rudel Säbelzahntiger hinterher ist. Der Säbelzahntiger Diego soll Manny und Sid das Baby abluchsen.

Interstate 60 (2002)

"Interstate 60" ist ein abgefahrenes Roadmovie, in dem sich ein junger Mann auf einen wilden Trip begibt, der ihn über eine Straße führt, die auf keiner Landkarte verzeichnet ist.

Final Destination 2 (2002)

Final Destination 2: Sequel des Teenie-Horror-Überraschungshits, in dem erneut hellseherische Vorahnungen eine mysteriöse Mordwelle einleiten.

Nur mit dir (2002)

Landon (Shane West) und seine Clique, zu der auch Dean (Clayne Crawford), Eric (Al Thompson) und Belinda (Lauren German) gehören sind Streuner, die mit Schule nicht viel am Hut haben. Als Clay (Matt Lutz) in die Clique aufgenommen werden will, verlangt das eine Mutprobe: Er soll in einem Steinbruch aus gewagter Höhe ins Wasser springen. Clay springt - und landet für Wochen im Krankenhaus. Landon – der einzige, den die Polizei erwischen kann - bekommt keine Strafanzeige, wird aber vom Direktor zu Reinigungsarbeiten, Nachhilfeunterricht für benachteiligte Schüler und Mitwirkung in einem Theaterstück verpflichtet. Dort kommt er Jamie Sullivan (Mandy Moore) näher, der wohlerzogenen Tochter des örtlichen Priesters (Peter Coyote), die unheilbar an Leukämie erkrankt ist...

Equilibrium (2002)

Als Konsequenz aus dem dritten Weltkrieg hat das nunmehr regierende Regime ein Gesetz erlassen, welches den Menschen jegliche Gefühle verbietet. Denn wer Gefühle hat, wird über kurz oder lang auch Hass verspüren – und Hass löst Kriege aus. Im Regierungsgebäude, dem Equilibrium, müssen sich die Menschen deswegen ein Serum abholen, welches ihre Gefühle unterbindet. Doch einige Menschen wehren sich gegen den Verlust ihrer Gefühle und kämpfen im Untergrund gegen die Diktatur. Deshalb sind tagtäglich die Kleriker, eine besonders ausgebildete Elitepolizei, auf der Suche nach den sogenannten Sinnestätern, um sie gefangen zu nehmen oder zu töten. Einer der ranghöchsten Kleriker ist John Preston (Christian Bale), der ein besonderes Gespür für die Verstecke der Sinnestäter hat und auch vor Mord an Freunden nicht zurückschreckt. Doch eines Tages ändert sich das Weltbild von John Preston und er wechselt die Fronten.

Die Bourne Identität (2002)

Als Jason Bourne (Matt Damon) von einem Fischer aus dem Mittelmeer gezogen wird, kann sich der von Schusswunden übersäte Mann an nichts mehr erinnern. Auf der Suche nach seiner wahren Identität muss Bourne feststellen, dass er für die CIA gearbeitet hat. Doch seine ehemaliger Arbeitgeber hat bereits Killer auf ihn angesetzt. Nur mit Hilfe der jungen Deutschen Marie (Franka Potente) gelingt Bourne die Flucht nach Paris. Doch auch dort warten schon die Häscher, die der skrupellose CIA-Chef auf seinen einst besten Mitarbeiter ansetzt. Bourne muss alle Register seines Könnens ziehen, wenn er überleben will.

24 Hour Party People (2002)

Erzählt wird anhand von Fakten und verfilmten Gerüchten die Entwicklung der Musikszene von Manchester von den späten 1970er Jahren bis zum Jahr 1997. Die zentrale Figur im Film ist Tony Wilson, der den Zuschauer durch den Film führt und sich des Öfteren kommentierend zur Kamera hinwendet. Zentrale Motive der Handlung sind die Entstehung und Entwicklung des Musiklabels Factory Records sowie der involvierten Bands. Die erste Hälfte des Films beschäftigt sich dabei vor allem mit Joy Division / New Order, die zweite Hälfte mit den Happy Mondays, wobei auch andere Bands aus dem behandelten Umfeld, wie A Certain Ratio und The Durutti Column dargestellt werden. Mehrere Personen, wie Tony Wilson selbst, Howard Devoto von den Buzzcocks, Mark E. Smith von The Fall und viele andere haben kleine Auftritte am Rand der Handlung.

Signs - Zeichen (2002)

Graham Hess (Mel Gibson) hat nach dem Tod seiner Frau den Glauben an Gott verloren. Gemeinsam mit seinen Kindern und seinem Bruder Merrill (Joaquin Phoenix) lebt er auf einer Farm, die über viele Felder verfügt. Eines Tages werden Kornkreise in einem der Felder gefunden, mysteriöse Dinge häufen sich: So greift der Hund ohne Warnung die Kinder an. Eines nachts scheinen außerdem auch Fremde auf der Farm herumzulaufen. Doch nicht nur bei Graham spielen sich unheimliche Dinge ab. Auf dem gesamten Planeten sind Kornkreise aufgetaucht und die Menschen haben das Gefühl, dass etwas in der Luft liegt. Unerklärliche Situationen häufen sich. Graham und Merrill wollen es nicht glauben, jedoch verdichten sich die Anzeichen, dass sie es wirklich mit Außerirdischen zu tun haben. Doch falls dies wahr ist, kommen die galaktischen Besucher in Frieden oder nicht?

Firefly – Der Aufbruch der Serenity (2002)

Die Serenity ist ein kleines, veraltetes Transportschiff der Firefly-Klasse mit einer fünfköpfigen festen Crew bestehend aus Captain Malcolm – Mal – Reynolds (Nathan Fillion), Zoë Washburne (Gina Torres), Hoban – Wash – Washburne (Alan Tudyk), Jayne Cobb (Adam Baldwin) und Kaywinnit Lee – Kaylee – Frye (Jewel Staite). Sie sind Gauner und Schmuggler, halten sich mit verschiedenen Aufträgen über Wasser. Außerdem haben sie Schiffsgäste an Board der Serenity, die sie ständig begleitet. Da wäre zum einen Inara Serra (Morena Baccarin), eine sozial hochgestellte Kurtisane, sowie die Geschwister Dr. Simon Tam (Sean Maher) und River Tam (Summer Glau). Mit dem christlichen Geistliche Shepherd Derrial Book (Ron Glass) haben sie sogar einen Glaubensvertreter dabei. Die Episoden handeln von einzelnen Aufträgen und Abenteuern der Serenity und seiner Crew zu Beginn des 26. Jhdt. n. Chr., die sich meist in den äußeren Welten der kontrollierenden Staatsmacht, der sogenannten “Allianz”, abspielen. In diesen äußeren Welten herrschen oft Verhältnisse wie im Wilden Westen der amerikanischen Pionierzeit, da sie nur unter bedingter Kontrolle durch die Regierungstruppen sind. Ein episodenübergreifender Handlungsstrang ist die Flucht der Tam-Geschwister vor den Regierungstruppen und der Versuch Simons den Geisteszustand seiner Schwester River zu stabilisieren.

Solaris (2002)

Die Geschichte, die in der Zukunft spielt, beginnt, als Dr. Chris Kelvin (George Clooney) beauftragt wird, das unerklärliche Verhalten einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern auf der Raumstation Prometheus zu untersuchen, die den Kontakt zur Erde vollständig abgebrochen hat. Kelvin begibt sich auf die Raumstation, nachdem er eine Videoaufzeichnung seines engen Freundes Gibarian (Ulrich Tukur), dem Missionsleiter, gesehen hat. Er bittet Kelvin ihm an Bord der Prometheus zu Hilfe zu kommen, die Gründe hierfür möchte oder – kann er – nicht erklären. Chris Kelvin weiß, dass seine Analyse der Lage das Schicksal der Raumstation beeinflussen wird und er ist schockiert über das, was er bei seiner Ankunft dort vorfindet: Gibarian hat Selbstmord begangen und die zwei verbleibenden Wissenschaftler zeigen Anzeichen von extremem Stress und Paranoia, anscheinend ausgelöst durch die Erforschung des Planeten Solaris. Kelvin wird ebenfalls von den mysteriösen Ereignissen dieser einzigartigen Welt gefangen genommen. In gewisser Weise scheint Solaris ihm eine zweite Chance für seine große Liebe zu geben – die Möglichkeit, seiner vergangenen Beziehung, die ihn voller Schuld und Reue quält, einen anderen Verlauf zu geben. Aber kann er wirklich in die Vergangenheit zurückkehren und sie verändern? Oder ist er dazu verdammt, dieselben Fehler noch einmal zu machen?

The Time Machine (2002)

Alexander Hartdegen (Guy Pearce) ist Erfinder und überzeugt davon, dass Zeitreisen möglich sind. Er will es der Welt mit aller Kraft beweisen und nach einem persönlichen Schicksalsschlag wird das Verlangen zu wahrem Fanatismus. Als er es schließlich tatsächlich schafft, findet er sich selbst 800.000 Jahre in der Zukunft wieder, in der sich zwei verfeindete Gruppierungen bekämpfen. Hartdegen gerät zwischen die tödlichen Fronten.

Special Night: Zurück in die Zukunft (1-3) (2002)

Special Night: Zurück in die Zukunft (1-3): Sammlung mit den drei Filmen, in denen sich Michael J. Fox als Zeitreisender bewähren muss.

Clockstoppers (2002)

Wer hat sich insgeheim nicht schon einmal gewünscht, er könne die Zeit anhalten und Dinge an einen anderen Platz verrücken? Eine Uhr mit einer solchen Fähigkeit fällt Zak (Jesse Bradford) in die Hände, einem Teenager, dem es nicht schnell genug gehen kann im Leben. Er benutzt die Uhr, um damit bei Francesca (Paula Garces), einem hübschen Mädchen, in das er verliebt ist, Eindruck zu schinden, aber beide müssen schon bald vor einer Regierungsbehörde fliehen, welche von einem gewissenlosen Mann (Michael Biehn aus Terminator 1) geleitet wird und die um jeden Preis in den Besitz der Uhr gelangen will.

The Transporter (2002)

Frank Martin (Jason Statham) führt ein beschaulich-ruhiges Leben als Ex-Elitesoldat an der südfranzösischen Küste, wo er sich ein Haus gekauft hat. Doch dies ist nur seine bürgerliche Fassade, die er nach außen hin bewahrt, denn Frank betreibt ein lukratives Transportgeschäft für zwielichtige Geschäftspartner. Dabei verfolgt er drei eiserne Regeln: Ändere niemals den Deal, keine Namen und öffne niemals das Paket deines Kunden! Eines Tages bricht er seine wichtigste Regel, als er bemerkt, dass sich seine ‘Lieferung’ bewegt. Er öffnet das Paket und muss mit Erstaunen feststellen, dass die hübsche Lai (Qi Shu) zum Vorschein kommt. Nichts desto trotz liefert er Lai wie vereinbart bei seinem Auftraggeber Darren ‘Wall Street’ Bettencourt (Matt Schulze) ab. Als Bettencourt trotzdem versucht, ihn zu ermorden, sieht er sich nicht mehr an seine alten Verpflichtungen gebunden. Sein Rachefeldzug beginnt.

Road to Perdition (2002)

Chicago der 30er Jahre: Michael Sullivan (Tom Hanks) führt ein Doppelleben: Auf der einen Seite ist er der treusorgende Familienvater, auf der anderen Seite der loyale Killer des Mafia-Bosses Rooney (Paul Newman). Als Michaels Sohn Michael Jr. (Tyler Hoechlin) zufällig Augenzeuge eines Mordes wird, an dem sein Vater beteiligt ist, will Rooneys Sohn Connor (Daniel Craig) Michaels Familie auslöschen. Doch er tötet nicht Michael Jr., sondern Michaels Frau und seinen jüngeren Sohn. Vater und Sohn schwören daraufhin blutige Rache. Auf ihrem Weg zur Vergeltung kommen sich beide auch menschlich näher...

Die Wahrheit über Charlie (2002)

Die Wahrheit über Charlie: Remake des Stanley-Donen-Klassikers "Charade" von 1963 mit Thandie Newton und Mark Wahlberg.

The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen (2002)

Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau erfährt der Journalist John Klein (Richard Gere) aus Aufzeichnungen, dass sie in letzter Zeit immer öfter Halluzinationen über einen geheimnisvollen Mottenmann hatte. Zwei Jahre später verfährt sich John auf dem Weg zu einem Interview und befindet sich aus unerklärlichen Gründen plötzlich in einem Ort hunderte Kilometer von seinem eigentlichen Ziel entfernt. Doch damit fangen die mysteriösen Ereignisse erst an. Zwischen geheimnisvollen Anrufen, kryptischen Prophezeiungen und immer neuen Berichten über eine riesige Motte wird Johns Jagd nach dem Mottonmann immer mehr zur gefährlichen Besessenheit.

Terminal Invasion (2002)

Auf einem Flughafen in den Rocky Mountains muss ein Charterflug wegen eines Schneesturms verschoben werden. Die sieben Passagiere sind gezwungen, auf besseres Wetter zu warten, als zwei Beamte mit einem verurteilten Mörder eintreffen. Eine Verbindung zur Aussenwelt ist wegen des Sturms nicht möglich, und dann landen in der Nähe auch noch ziemlich unfreundliche Aliens...

Im Zeichen der Libelle (2002)

Dr. Joe Darrow (Kevin Costner) ist Arzt – und Realist. Täglich wird er mit dem Tod konfrontiert. Als seine geliebte Frau Emily (Susanna Thompson) bei einem humanitären Einsatz im Dschungel von Venezuela ums Leben kommt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er kommt über ihren Tod kaum hinweg und glaubt, täglich ihre Nähe zu spüren, als in seiner Umgebung plötzlich seltsame Dinge geschehen – Joe erhält Zeichen für die es einfach keine logische Erklärung gibt. Was bedeuten sie? Kommen sie aus einer anderen Welt – versucht etwa Emily mit ihm Kontakt aufzunehmen? Er muss Gewissheit haben. Alle Spuren führen nach Südamerika, wo Emily zuletzt gesehen wurde...

About Schmidt (2002)

Warren Schmidt (Jack Nicholson) geht in den Ruhestand, nachdem er über vierzig Jahre bei einer großen Versicherungsfirma gearbeitet hat. Er bemerkt schnell, dass ihm das Rentnerleben keine Freude bereitet und fühlt sich nutzlos. Seine Frau Helen (June Squibb) nervt ihn mit allem, was sie sagt oder tut. Seine Tochter Jeannie (Hope Davis) ist mit dem Wasserbettenverkäufer Randall (Dermot Mulroney) verlobt, den Warren als Versager empfindet. Als er im Fernsehen eine Werbung über ein Pflegeprogramm für afrikanische Kinder sieht, entschließt sich Warren, eine Patenschaft für einen kleinen Jungen zu übernehmen. Als Helen völlig unerwartet an einem Blutgerinnsel stirbt, fällt für Warren endgültig seine Welt zusammen. Er fasst den Entschluss, nicht mehr eine Sekunde länger zu Hause auf dem Sessel zu sitzen. Mit dem erst neu gekauften Wohnwagen seiner Frau unternimmt er einen Roadtrip durch den mittleren Westen der USA.

Club der Cäsaren (2002)

William Hundert (Kevin Kline) ist ein passionierter und ambitionier Geschichtsprofessor and der St. Benedict’s School for Boys. Sein durchorganisiertes und kontrolliertes Leben beginnt aus den Fugen zu geraten, als Sedgewick Bell (Emile Hirsch) in sein Klassenzimmer tritt und sich seinen Unterrichtsmethoden widersetzt. Was als Kampf beginnt wird schließlich eine enge Lehrer-Schüler Beziehung, die im Mr. Julius Caesar Wettbewerb ihren Höhepunkt findet und Hundert zu einer Entscheidung treibt, die ihn auch noch nach einem Vierteljahrhundert verfolgt und nicht los lässt.

Frida (2002)

Mexiko-Stadt, zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Durch einen schweren Verkehrsunfall wird der lebenslustige Teenager Frida Kahlo (Salma Hayek) dauerhaft ans Bett gefesselt. Doch Fridas unbändiger Lebensmut ist nicht zu stoppen. Mit Hilfe der Malerei schafft Frida es, sich von ihrem monotonen Alltag abzulenken und ihr körperliches und seelisches Leid auf Leinwand zu verarbeiten. Durch ihre ausdrucksstarken Bilder zieht Frida auch die Aufmerksamkeit des berühmten Malers Diego Rivera (Alfred Molina) auf sich – der Beginn einer lebenslangen, leidenschaftlichen Liebesbeziehung, in der Loyalität vor Treue steht.

Bang, bang, Du bist tot (2002)

Der 16-jährige Trevor Adams zählt zu den Außenseitern an seiner High School und wird häufig von den Sportlern gepeinigt. Aus diesem Grund hat er vor einem jahr eine Bombendrohung an die Schule gerichtet, die sich jedoch als Falschmeldung entpuppte. Den Hänseleien tat dies kein Abbruch und Trevor hält sein "Tagebuch der Gewalt" mittlerweile mit seiner Videokamera fest. Um sich gemeinsam mit seinen unterdrückten Freunden zu rächen, plant er die Schule mit Waffen zu stürmen und die verhassten Peiniger zu erschießen. Doch als sich plötzlich die gleichaltrige Jenny (Jane McGregor) für ihn einsetzt, kommen ihm Bedenken sein Vorhaben durchzuführen. Schlussendlich erkennt er, dass sich mit dem Einsatz von Gewalt nichts ändern kann, doch seine bewaffneten Freunde marschieren bereits auf die Schule los...

Heart of America (2002)

Es ist der letzte Schultag an der Riverside High School - für die Abschlussklasse beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Während sich die meisten Schüler aufs College vorbereiten oder sich den Kopf zerbrechen, wo sie einen Job finden, hat Daniel nur einen Gedanken: Rache. Jahrelang wurden er und sein Freund Barry von einer Gruppe von Mitschülern gequält und gedemütigt. Jetzt fixiert er sich auf eine finale Lösung. Bewaffnet und zu allem entschlossen wird der letzte Schultag für Daniel zum Tag der Abrechnung...

Chicago (2002)

Verrat, Gewalt, Sex, Intrigen, Leidenschaft. Mord - das ist Chicago in den zwanziger Jahren. Die Tänzerin Velma Kelley ist Chicagos absoluter Mittelpunkt der Nachtclubszene - die Männer sind verrückt nach ihr und das unschuldige Starlet Roxie Hart träumt davon, genauso erfolgreich zu sein. Doch es kommt zu einem unerwarteten Skandal: Velma gerät wegen Doppelmordes in die Schlagzeilen und vor Gericht. Das Schicksal will es, daß Roxie kurz darauf ebenfalls zur Mörderin wird. Als Star und Starlet sich im Gefängnis treffen, wittert Roxie ihre Chance.

Ring (2002)

Die junge Journalistin Rachel Keller (Naomi Watts), die den mysteriösen Tod ihrer Nichte und deren Freunde untersucht, stößt bei ihren Recherchen auf ein unheimliches und verstörendes Video, das aus bizarren und teils albtraumhaften, scheinbar zusammenhangslosen, Sequenzen besteht. Unmittelbar nachdem sich Rachel dieses Video angesehen hat, erhält sie einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wird, dass sie in exakt sieben Tagen sterben wird. Als auch Rachels Sohn (David Dorfman) das Band in seine Hände bekommt und nun nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, macht sich Rachel mit Hilfe ihres Freundes Noah (Martin Henderson) daran, die Hintergründe dieses tödlichen Videobandes zu erfahren. Es bleiben nur sieben Tage Zeit, das Geheimnis des Rings zu lösen.

Kontakte
AhnlicheFilme