Die besten Basketball-Filme

Liste der besten Filme über Basketball, ausgewählt von den Besuchern unserer Webseite: Thunderstruck, Just Wright, Shaolin Basketball Hero, Spiel auf Sieg, Coach Carter, Volltreffer - Ein Supercoach greift durch, Jim Carroll - In den Straßen von New York, Love and Basketball, Spike Lee's Spiel des Lebens
Thunderstruck (2012)

Versehentlich wird das Talent des Profi-Basketballers Kevin Durant (Kevin Durant) mit dem seines größten Fans (Taylor Gray) vertauscht. Während Durant daraufhin keinen einzigen Korb mehr trifft, räumt Brian plötzlich richtig mächtig ab. Der 16-jährige Jungspund wird zum Star des Schulteams, wo er früher doch über seine eigenen Füße stolperte. Aber mit den herannahenden Entscheidungsspielen lernt Brian, dass man hart an sich arbeiten muss, um ein wahrer Gewinner zu sein. Also versucht er, die Dinge in Ordnung zu bringen, um die Spielsaison seines Helden vor einer Katastrophe zu bewahren.

Just Wright (2010)

Als Basketballstar Scott (Common) sich eine Knieverletzung zuzieht, ist er auf die Hilfe der Physiotherapeutin Leslie Wright (Queen Latifah) angewiesen, deren Bekanntschaft er vor einer Zeit gemacht hatte. Leslie ist ihrerseits ziemlich verschossen in den sympathischen Basketballprofi – eine unerwiderte Liebe. Zwar ist die Physiotherapeutin sympathisch, witzig und Basketballbegeistert, aber keine keine umwerfende Schönheit. Erst als Scott von der schönen Morgan (Paula Patton) aufgrund seiner, durch seine Verletzung stark geschrumpften Karriereaussichten verlassen wird, merkt er, dass er “just wright” will.

Shaolin Basketball Hero (2008)

Als Baby wurde Fang neben einem Basketballplatz gefunden und von Shaolinmönchen im Kloster großgezogen. Mit einigen Ballkunststücken, die er auf natürliche Weise zu beherrschen scheint, weckt er das Interesse des Gauners Wilson, der sich als sein Manager versucht und ihn im populären Team First University unterbringt. Dort muss Fang erst Teamfähigkeit und Disziplin lernen, doch dann bringt er seine Mannschaft mit herausragenden Leistungen bis ins Meisterschaftsfinale. Dort jedoch wartet ein harter Brocken auf das Team.

Spiel auf Sieg (2006)

Für Basketball Trainer Don Haskins (Josh Lucas) zählt allein der Sieg. Siegen mit Mut, Herz und unbedingtem Willen, selbst wenn alle Vorzeichen gegen den Erfolg sprechen. Er ahnt nicht, dass er Sportgeschichte schreiben wird, als er 1961 die Texas Western Miners – ein bis dahin unbedeutendes College-Team – als Trainer übernimmt. Denn darüber hinaus werden seine unglaublichen Erfolge auch den Basketball und die amerikanische Kultur verändern und nicht zuletzt auch sein Leben und das seiner Spieler. Das Sportabenteuer erzählt die wahre Geschichte eines Basketballtrainers, der 1966 mit einem Team schwarzer Spieler bei dem Finale der NCAA-Meisterschaften antritt. Haskins ging es allein um den sportlichen Sieg. Doch gleichzeitig trug sein Erfolg dazu bei, die Rassentrennung zu bekämpfen, da sein Team unter den Augen der Öffentlichkeit das Einzige tat, was es konnte: Sich das Herz aus dem Leib zu spielen.

Coach Carter (2005)

Ken Carter (Samuel L. Jackson) hat ein einfaches Motto: “Durchschnitt ist nicht genug.” Der Trainer des bis dahin ungeschlagenen Basketball-Teams der Highschool von Richmond lebt seine Devise und verbietet seinen Schülern sämtliche sportlichen Aktivitäten, bis ihre schulischen Leistungen besser werden. Damit macht sich Carter nicht gerade viele Freunde.

Volltreffer - Ein Supercoach greift durch (2005)

Volltreffer - Ein Supercoach greift durch: Typische US-Sportskomödie, in der ein Basketballtrainer mit Charakterschwächen durch seine Zusammenarbeit mit einem chaotischen Kinderteam geläutert wird.

Jim Carroll - In den Straßen von New York (1995)

Der 13-jährige Jim Carroll wächst in schwierigen sozialen Verhältnissen in einem ärmlichen Viertel von New York auf. Aber er hat eine Chance, dem Elend zu entkommen, denn er ist ein talentierter Basketballspieler, was ihm ein Stipendium an einer renommierten katholischen High School verschafft. Da Jim jedoch zusammen mit seinem Freund Mickey mehr und mehr den Drogen verfällt, wird sein Alltag bald nur noch von Sex, Verbrechen und Gewalt bestimmt. Carroll verliert zunehmend den Halt im Leben und kann sich auch nicht mehr auf soziale Beziehungen stützen, da sein stabilisierendes Umfeld zusammen bricht. Nur noch zu seinen engsten Freunde, die selbst im Sumpf feststecken, hat Carroll Kontakt. Der Film basiert auf dem Leben des echten Jim Carroll, der seine eigenen Erfahrungen in Tagebüchern niederschrieb.

Love and Basketball (2000)

Love and Basketball: Bewegendes und in den Sportszenen mitreißendes Jugenddrama um die Liebe zum Sport und ihren Preis.

Spike Lee's Spiel des Lebens (1998)

Spike Lee's Spiel des Lebens: Erfindungsreiches Drama über eine Vater-Sohn-Beziehung und bissiger Kommentar über die Auswüchse in der Kommerzialisierung des Sports.

Kontakte
AhnlicheFilme