Die besten Filme - Meer

Liste der besten Filme über das Meer, ausgewählt von den Besuchern unserer Webseite: The Finest Hours, USS Indianapolis - Men of Courage, Pressure - Ohne Ausweg, Im Herzen der See, All Is Lost, Battleship, The Reef - Schwimm um dein Leben, Unsere Ozeane, Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2, Poseidon, Fluch der Karibik, Master and Commander - Bis ans Ende der Welt, Ghost Ship, Titanic
The Finest Hours (2016)

Am 18. Februar 1952 gerät durch einen starken Wintersturm vor der Küste New Englands der Öltanker SS Fort Mercer in Seenot. Doch noch während die Rettungsmannschaften in Chatham, Massachusetts sich auf ihren Einsatz vorbereiten, entdecken sie auf dem Radar ein weiteres Opfer: die SS Pendleton, ebenfalls ein Öltanker, ist gleichfalls in höchster Not. Und so begibt sich schließlich das Rettungsboot CG-36500 mit seiner Mannschaft um Steuermann Bernard C. Webber (Chris Pine) auf eine riskante Mission, um die Besatzung der SS Pendleton aus sturmgepeitschter eiskalter See zu bergen. Diese harrt auf dem Heck aus, während Wind und Wasser unablässig an Nerven und Leben zerrt. Vom Land aus sind derweil die Angehörigen dazu gezwungen, hilflos der Rettungsaktion zuzusehen.

USS Indianapolis - Men of Courage (2016)

1945 wird Captain Charles Butler McVay (Nicolas Cage), Befehlshaber der USS Indianapolis, mit einer heiklen Mission betraut. Sein Schiff soll Bestandteile einer Atombombe transportieren. Um die USS Indiapanolis nicht zum Ziel japanischer Angriffe zu machen, werden sowohl Route als auch Fracht des Schiffes unter Verschluss gehalten, damit keine Informationen an den Feind durchsickern können. Dennoch versenkt am 30. Juli 1945 ein japanischer Torpedo das Schiff, das seine Ladung inzwischen ausgeliefert hat. Der Besatzung, die sich gerade so ins offene Meer retten kann, eilt jedoch lange niemand zu Hilfe, da die Mission der Indianapolis nur sehr wenigen Marinedienststellen überhaupt bekannt war. Im kalten Wasser werden die Matrosen und Soldaten schnell Opfer von Erschöpfung, Dehydrierung und Haien – und Charles Butler McVay muss sich später vor einem Militärgericht verantworten.

Pressure - Ohne Ausweg (2015)

Circa 100 Meilen vor der somalischen Küste verläuft eine Öl-Pipeline tief unter der Wasseroberfläche im Indischen Ozean. Weil diese defekt ist, werden die erfahrenen Taucher Engel (Danny Huston), Mitchell (Matthew Goode), Hurst (Alan McKenna) sowie der Frischling Jones (Joe Cole) damit beauftragt, in einer speziellen Unterwasserstation in die Tiefen des Meeres einzutauchen und Reparaturen vorzunehmen. Dass ein Sturm naht, hält sie nicht davon ab ihre Mission anzutreten. Doch dann reißt das Unwetter das Schiff, an dem die Station befestigt war, mit und tötet die gesamte dort anwesende Besatzung. Viel schlimmer: Die Verbindung wird gekappt und so landen die Taucher in 400 Meter Tiefe auf dem Grund. Auf engstem Raum eingepfercht und mit nur wenig Sauerstoff beginnt der nackte Kampf ums Überleben…

Im Herzen der See (2015)

1820 wird ein Walfängerschiff, die Essex, von einem riesigen Wal angegriffen. Das Ungewöhnliche daran ist, dass das Tier aus einem bisher nur Menschen zugeschriebenen Vergeltungsdrang angetrieben zu sein scheint. Die Essex entgeht nur knapp dem Untergang und ein großer Teil der Besatzung kommt ums Leben. Doch damit ist der Alptraum noch nicht vorbei, denn nun muss es das Schiff erst einmal wieder ans sichere Ufer schaffen. Die Besatzung, zerrüttet durch den Verlust der Kameraden, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Der unerfahrene Kapitän George Pollard (Benjamin Walker) versucht, in den tobenden Gewässern einen sicheren Kurs in die Heimat zu bestimmen, während der abgebrühte erste Offizier Owen Chase (Chris Hemsworth) nur auf Rache gegen den Wal sinnt. 30 Jahre nach den Ereignissen recherchiert Autor Herman Melville (Ben Whishaw) das Schicksal der Essex und schreibt ein Buch darüber - den Klassiker "Moby Dick"...

All Is Lost (2013)

Mitten auf dem indischen Ozean wird ein Mann jäh aus dem Schlaf gerissen. Seine zwölf Meter lange Segelyacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt. Sein Navigations-Equipment und sein Funkgerät versagen in der Folge den Dienst und er treibt mitten in einen gewaltigen Sturm hinein. In letzter Minute gelingt es dem Mann, das Leck in seinem Boot notdürftig zu flicken. Er überlebt den Sturm dank seiner seemännischen Intuition und Erfahrung mit knapper Not. Praktisch manövrierunfähig treibt der Mann auf offener See. Seine letzte Hoffnung ist es, von der Strömung in eine der großen Schifffahrtsstrecken getrieben zu werden. Unter der unerbittlich sengenden Sonne, sieht sich der sonst so selbstbewusste und erfahrene Segler mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert und kämpft einen verzweifelten Kampf ums Überleben.

Battleship (2012)

Zwischen Liebesgeschichte und Weltuntergangsaction erzählt Battleship die Geschichte des jungen Marine-Offiziers Alex Hopper (Taylor Kitsch), der zwar hoch motiviert ist und eine vielversprechende Karriere vor sich hat, sich dabei aber nur allzu oft selbst im Wege steht. Zudem ist er ausgerechnet in Sam (Brooklyn Decker) verliebt – die Tochter seines Vorgesetzten Admiral Shane (Liam Neeson). Doch all das gerät in den Hintergrund, als sich Alex, sein älterer Bruder Stone (Alexander Skarsgård), Kommandant der USS Sampson, und ein Teil einer internationalen Flotte bei einem Manöver vor Hawaii mit einer Alieninvasion konfrontiert sehen müssen. Diese sind einem Signal der Menschen gefolgt, die sie als Einladung ins Weltall geschickt hatten. Doch anscheinend haben die Aliens die Einladung falsch verstanden – was Alex und seine Kameraden bald hautnah zu spüren bekommen.

The Reef - Schwimm um dein Leben (2010)

Eine Gruppe junger Leute, zwei Damen und drei Herren, bricht mit der Segelyacht auf zu einer Tauchexpedition am großen australischen Barriereriff. Nach ein paar Abenteuern mit der lokalen Tierwelt kommt es zwischen zwei Zielen zum Unglück: Das Boot läuft auf einen Felsen auf. Während einer auf dem sinkenden Schiff die Stellung hält, versuchen die anderen, schwimmend die nächste Insel zu erreichen. Schon nach kurzer Zeit müssen sie feststellen, dass sie dabei nicht allein sind: Ein großer Weißer Hai folgt der Gruppe und wird zunehmend neugieriger.

Unsere Ozeane (2009)

Der Film zeigt ein fast gänzlich unerforschtes Gebiet unseres Planeten: die Weltmeere und ihre Bewohner. Der Film beginnt mit einer Aufnahme tosender See bei Sturm vor der bretonischen Küste, der Lärm ist ohrenbetäubend. Dann sinkt die Kamera hinab unter die Wasseroberfläche und alles wird still. Man verfolgt einen Leguan bei der Futtersuche, beobachtet Delfine bei der Jagd und sieht einen Schwarm Seevögel während einer Attacke auf einen Fischschwarm. Weitere Aufnahmen zeigen eine Ansammlung Rochen, wie sie geräuschlos durchs Wasser gleiten und riesige Schwärme von kleinen Fischen, die wie eine Kugel in Formation schwimmen. Dann Wale, beim „Unterwasserballett“, Orcas und Haie bei der Futtersuche. Neben der Filmmusik von Bruno Coulais bekommt man auch eine Vielzahl an Geräuschen des Ozeans zu hören: sein Tosen und die Stimmen seiner Bewohner, wie z. B. der Walgesang. Aber der Film zeigt nicht nur die schönen Seiten des Ozeans, sondern auch seine Gefahren. Gefahren, die für die Tiere z. B. durch das Auslegen kilometerlanger Netze im Meer entstehen, wie sich Schildkröten, Delfine und andere Meeressäuger darin verfangen.

Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (2006)

Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) und seine Crew geraten einmal mehr in ein Netz übernatürlicher Machenschaften. Es stellt sich heraus, dass Captain Jack aufgrund der Geschehnisse des ersten Teils in einer Blutschuld zum legendären Piraten Davey Jones (Bill Nighy) steht, dem Herrscher über die Tiefen des Ozeans und Käptn der Flying Dutchman. Wenn Jack keinen Weg findet, dieser Blutschuld zu entgehen, droht ihm ein Leben der Sklaverei und Verdammnis. Auch William Turner (Orlando Bloom) und seine Verlobte Elisabeth Swann (Keira Knightley) haben so ihre Probleme. Ihnen droht der Galgen, weil sie Jack in Teil 1 zur Flucht verhalfen. Können sie dem verschlagenen Käptn aber seinen magischen Kompass wegnehmen und an die Britische East-India Trading Company übergeben, werden sie verschont. Doch Jack Sparrow wäre nicht Jack Sparrow, wenn er diesen Anlass nicht zu seinem eigenen Vorteil ausnützen würde. Also nötigt er William, mit ihm auf eine abenteuerliche Seereise quer durch die Karibik zu kommen...

Poseidon (2006)

Kreuzfahrtschiff Poseidon befindet sich auf offener See und die Pasagiere sind ein Feierlaune. Als Kapitän Michael Bradford (Andre Braugher) einen Toast auf den Jahreswechsel ausbringt, bemerkt der Erste Offizier auf der Brücke, dass etwas nicht stimmt. Als er den Horizont beobachtet, entdeckt er den Grund: Eine Riesenwelle, eine über 50 Meter hohe Wasserwand, rast mit unheimlicher Geschwindigkeit auf das Schiff zu. Die Woge erfasst das Schiff mit unglaublicher Gewalt, Passagiere und Besatzung werden durch die Räume geschleudert, dich der Kapitän besteht darauf, dass sie zusammenbleiben, bis Rettungsmannschaften eintreffen. Doch der Profi-Spieler Dylan Johns (Josh Lucas) nimmt sein Schicksal lieber selbst in die Hand. Er ignoriert die Anweisungen und will sich allein einen Rettungsweg aus dem Ballsaal suchen. Begleitet wird er von dem neunjährigen Conor (Jimmy Bennett), der Dylan bittet, ihn und seine Mutter Maggie (Jacinda Barrett) mitzunehmen. Und auch Robert Ramsey (Kurt Russell) schließt sich an – er will unbedingt seine Tochter Jennifer (Emmy Rossum) und ihren Verlobten Christian (Mike Vogel) suchen.

Fluch der Karibik (2003)

Eine Freizeitparkattraktion als Inspiration für einen Film? Nichts scheint im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu abwegig, um nicht doch realisiert zu werden. So geschehen bei Fluch der Karibik: Pirates of the Caribbean ist ursprünglich nämlich eine Themenfahrt im kalifornischen Disneyland. Im Mittelpunkt von Fluch der Karibik steht Will Hunter (Orlando Bloom), der vor Jahren als Schiffbrüchiger auf offener See vom Gouverneur der Insel Port Royal und seiner Tochter Elizabeth Swann (Keira Knightley) gerettet wurde. Will ist im Besitz einer Münze, die aus einem verfluchten Piratenschatz stammt. Hinter dieser Münze sind nicht nur die zum ewigen Leben verdammten Piraten um Captain Barbossa (Geoffrey Rush) her, sondern auch der extravagant-trickreiche Jack Sparrow (Johnny Depp), ehemaliger Captain des Piratenschiffs Black Pearl. Als Elizabeth von Barbossas Schergen entführt wird, um durch ihr Blutopfer den Fluch der Karibik zu brechen, bilden Will und Jack Sparrow eine Zweckgemeinschaft, um Elizabeth und die Black Pearl zu befreien.

Master and Commander - Bis ans Ende der Welt (2003)

Im 19. Jahrhundert toben erbitterte Kämpfe zwischen dem Frankreich Napoleons und England. Der Befehlshaber des englischen Kriegsschiffs "H.M.S. Surprise", Kapitän Jack Aubrey (Russell Crowe), bekommt den Auftrag, das französische Schiff "Acheron" aufzuspüren und zu vernichten. Schon beim ersten Aufeinandertreffen der beiden konkurrierenden Schiffe wird deutlich, dass es sich hier um ein ungleiches Duell handelt. Die Acheron ist das modernste Schiff der französischen Flotte. Dank des mehrere Fuß dicken Rumpfes prallen die Kugeln der Surprise an ihr ab und obendrein verfügt die Archeron aufgrund der größeren Kanonen noch über einen Reichweitenvorteil. Aubrey bleibt nichts anderes übrig, als mit seinem schwer beschädigten Schiff die Flucht anzutreten. Seine Mannschaft rechnete schon damit, dass sie den Heimathafen ansteuern, um die Verwundeten zu versorgen und die Schäden am Schiff zu reparieren, doch Aubrey hat andere Pläne. Nach einer notdürftigen Reparatur gibt er erneut Befehl, den scheinbar unbesiegbaren Gegner anzugreifen...

Ghost Ship (2002)

Im Jahr 1962 amüsieren sich die Gäste des italienischen Kreuzfahrtschiffs Antonia Graza königlich. Unter ihnen ist auch die junge Katie Harwood (Emily Browning). Vom einen auf den anderen Moment entwickelt sich die vergnügliche Feier zum blanken Horror, denn ein Stahlseil löst sich von seiner Winde und verdoppelt die Anzahl der Passagiere an Deck annähernd. Nur Katie überlebt - aufgrund ihrer geringen Körpergröße ist das Seil über sie hinweg geschnellt. 40 Jahre später wird in den internationalen Gewässern des Beringmeers ein unbemanntes Schiff gesichtet. Eine Crew um den Kapitän Sean Murphy (Gabriel Byrne) und die Bergungsleiterin Maureen Epps (Julianna Margulies) macht sich auf den Weg, um das Schiff zu bergen. Ihre erste Entdeckung: Es handelt sich um die verschollen geglaubte Antonia Graza. Die zweite: Es ist beladen mit Gold. Die dritte: Das Schiff ist offenbar doch nicht unbemannt. Und Artefakte wie eine Digitaluhr weisen darauf hin, dass Murphys Crew nicht die erste ist, die das Ghost Ship aufgespürt hat.

Titanic (1997)

Atlantischer Ozean, 1912: Auf der Jungfernfahrt der Titanic trifft der mittellose Maler Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) auf die schöne, aber unglückliche Erste-Klasse-Passagierin Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet). Rose reist gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem versnobten Verlobten Cal (Billy Zane), den sie aus finanziellen Gründen heiraten soll, aber nicht liebt. Als Jack beobachtet, wie Rose über die Reling klettert, um sich ins Meer zu stürzen, und ihren sicheren Tod abwenden kann, beginnt für beide eine Liebesgeschichte über Klassengrenzen hinweg. Gemeinsam mit Jack entdeckt Rose das ausgelassene Leben der einfachen Passagiere unter Deck der Titanic und das wahre Wesen der Liebe. Währenddessen steuert die als unsinkbar geltende Titanic geradewegs auf einen Eisberg zu.

Kontakte
AhnlicheFilme