Die besten Gangsterfilme

Liste der besten Filme über Gangster, ausgewählt von den Besuchern unserer Webseite: Gangster Squad, Public Enemies, Road to Perdition, Donnie Brasco, Juniors freier Tag, Miller's Crossing, Die Unbestechlichen, Es war einmal in Amerika, Bonnie und Clyde
Gangster Squad (2013)

Los Angeles, Ende der 40er Jahre: Der rücksichtlose Mafia-König Mickey Cohen (Sean Penn) aus Brooklyn beherrscht den Untergrund von L.A. Er zieht seine Gewinne aus Drogen- und Waffenschmuggel sowie Prostitution und bemüht sich auch um das lukrative Wettgeschäft und den Nutzen, den er daraus ziehen kann. Dabei kennt er kein Erbarmen und geht unglaublich rücksichtslos und brutal vor. Geschützt durch korrupte Polizisten und Politiker, die auf seiner Gehaltsliste stehen, hat er scheinbar nichts zu befürchten. Lediglich eine kleine Geheimgruppe von Polizisten-Außenseitern, angeführt von Sgt. John O’Mara (Josh Brolin) und Jerry Wooters (Ryan Gosling), lässt sich nicht einschüchtern und versucht, dem Gangsterboss Paroli zu bieten. Besonders Jerry hat eine offene Rechnung mit Cohen zu begleichen, da beide um die Gunst der schönen Jean (Emma Stone) buhlen.

Public Enemies (2009)

In den 30er Jahren wird Amerika von einem Kriminellen in Atem gehalten: Der charmante John Dillinger (Johnny Depp) und seine Bande (u.a. Jason Clarke, Stephen Graham) überfallen auf spektakuläre Weise Banken und streichen Unmengen an Geld ein. Dabei gehen sie ungewohnt methodisch vor und geben ihren Verfolgern keine Chance, sie zu erwischen. Bei einem Abendessen in Chicago trifft Dillinger die hübsche Billie Frechette (Marion Cotillard), in die er sich verliebt. Doch obwohl er sie fasziniert, hält sich Billie auf Distanz, vielleicht wegen der unnatürlichen Ehrlichkeit, die Dillinger an den Tag legt.

Road to Perdition (2002)

Chicago der 30er Jahre: Michael Sullivan (Tom Hanks) führt ein Doppelleben: Auf der einen Seite ist er der treusorgende Familienvater, auf der anderen Seite der loyale Killer des Mafia-Bosses Rooney (Paul Newman). Als Michaels Sohn Michael Jr. (Tyler Hoechlin) zufällig Augenzeuge eines Mordes wird, an dem sein Vater beteiligt ist, will Rooneys Sohn Connor (Daniel Craig) Michaels Familie auslöschen. Doch er tötet nicht Michael Jr., sondern Michaels Frau und seinen jüngeren Sohn. Vater und Sohn schwören daraufhin blutige Rache. Auf ihrem Weg zur Vergeltung kommen sich beide auch menschlich näher...

Donnie Brasco (1997)

Brooklyn in den 1970ern. Der Mob hat das Viertel fest in der Hand, auch dank Gangstern wie Lefty Ruggiero (Al Pacino). Als Auftragskiller arbeitet er für den Bonanno Clan, doch viel Geld verdient er nicht. Er freundet sich mit dem jungen Hehler Donnie Brasco an (Johnny Depp), nicht ahnend, dass dieser ein Undercover-Agent des FBI mit dem Namen Joe Pistone ist. Von seiner Intelligenz und unerschrockenheit beeindruck, führt ihn Lefty in die Regeln und Codes der Mafia ein und macht ihn schließlich zu seinem Schützling. Joe bekommt als Donnie seine Frau und Kinder kaum noch zu sehen. Stattdessen wird er immer tiefer in die Geschäfte der Mafia hineingezogen. Mit dem melancholischen Lefty verbindet ihn zunehmend eine väterliche Freundschaft. Mit der Zeit nimmt er immer mehr die Persönlichkeit seiner Tarn-Figur Donnie an, so dass irgendwann weder seine Vorgesetzten, noch seine Familie wissen, was in ihm wirklich vorgeht. Gleichzeitig steigt er innerhalb der Familie auf und wird bald zum Untergebenen von Sonny Black, auch wenn seine Freundschaft ihn weiterhin Lefty bindet. Doch bald wächst im Clan der Verdacht, dass es einen Verräter unter ihnen geben muss.

Juniors freier Tag (1994)

Das ganz große Geld soll's diesmal werden für das Gangstertrio rund um Eddie. Nach Diebstählen und anderen Gaunereien ist jetzt die Entführung von Baby Bink, dem Nachwuchs einer schwerreichen Fabrikanten-Familie, auf dem Programm. Zuerst läuft auch alles nach Plan: als Baby-Fotograf getarnt taucht Eddie im Haus seines Opfers auf; kann Baby Binks Mutter Laraine sogar überzeugen, den Raum kurz zu verlassen; sich den Säugling schnappen und türmen. Doch dann beginnt für die Möchtegern- Gangster ein Abenteuer, mit dem keiner gerechnet hätte. Baby Binks ist für sein Alter pfiffiger als erwartet und lässt seine Kidnapper reihenweise ziemlich mies aus der Wäsche gucken. Ihm jedenfalls macht es einen Heidenspaß - es ist schließlich Juniors freier Tag!

Miller's Crossing (1990)

Wir befinden uns in Zeiten der Prohibition. Pate Leo (Albert Finney) soll den Kleinganoven Bernie Bernbaum (John Turturro) töten - das fordert der Gangster Johnny Caspar (Jon Polito) von ihm. Obwohl Leos Berater Tom Reagan (Gabriel Byrne) ihm dazu rät, der Forderung nachzukommen, tut er das nicht, ist er doch mit Bernbaums Schwester Verna (Marcia Gay Harden) zusammen. Der Krieg zwischen Leo und Caspar beginnt, Reagan gerät in das Kreuzfeuer der beiden. Heimlich trifft er sich mit Verna, ist dem Gedanken jedoch nicht abgeneigt, Bernie aus dem Weg räumen zu lassen. Er versucht, Leo und Caspar gleichermaßen zu manipulieren, gerät an Bernbaum persönlich und muss zusehen, dass Verna von alledem nichts erfährt. Bald fließt Blut...

Die Unbestechlichen (1987)

Im Chicago des Jahres 1930 ist der Verkauf von Alkohol zwar verboten, die Menschen lassen sich davon jedoch nicht vom Trinken abbringen. Schmuggler und Schwarzmarkthändler haben Hochkonjunktur. Die Stadt Chicago ist fest in den Händen der Alkohol-Mafia. Und die hat einen Namen: Alphonse Capone (Robert De Niro) wird von jedermann hofiert und gefürchtet. Als ein Bombenanschlag, den er mutmaßlich zu verantworten hat, nicht nur anderen Ganoven, sondern auch einem kleinen Mädchen das Leben kostet, wird den Verantwortlichen klar, dass etwas geschehen muss. Doch die Polizei ist durch und durch korrupt. Deshalb wird ein Frischling von außen mit der heiklen Aufgabe betraut: Eliot Ness (Kevin Costner) vom Schatzamt fällt die undankbare Aufgabe zu, eine Stadt zu säubern, die gerne schmutzig ist. Ihm wird eine Polizeitruppe zur Seite gestellt, die nicht viel taugt. Als sein erster Zugriff in einem an Lächerlichkeit kaum zu überbietenden Desaster endet, ist er am Boden zerstört. Doch der Zufall will es, dass ihm der altgediente Straßenpolizist Jim Malone (Sean Connery) begegnet und gehörig den Kopf wäscht. Ness erkennt, dass er eine kleine, schlagfertige und vor allem handverlesene Truppe benötigt, um den Job zu erledigen. Zu Ness und Malone stoßen noch der Buchhalter Oscar Wallace (Charles Martin Smith) und der zielsichere George Stone (Andy Garcia). Gemeinsam machen sich die Männer auf, den Mann auszuschalten, der Chicago bislang so fest im Griff hat...

Es war einmal in Amerika (1983)

In den 1920ern wächst David ‘Noodles’ Aaronson (Robert De Niro) in einem jüdischen Viertel in New York City auf. Mit seinen Freunden Patrick Goldberg (James Hayden), Philip Stein (William Forsythe) und Dominic (Noah Moazezi) erledigt er kleine Aufträge für den Kriminellen Bugsy (James Russo). Bei einem ihrer Raubzügen kommt ihnen der Junge Maximilian Bercovicz (James Woods) zuvor. Max wird in die Bande aufgenommen. Zusammen steigen sie in das Alkoholschmuggelgeschäft ein. Es folgt für alle Mitglieder ein Leben in der Kriminalität, das geprägt ist von Gefängnisaufenthalten, Raub und Mord.

Bonnie und Clyde (1967)

Ihre bürgerlichen Namen lauteten Bonnie Parker und Clyde Barrows, doch berühmt wurden sie schlicht unter Bonnie und Clyde. Es ist die Zeit der Großen Depression. Anfang der 1939er lernen sich der junge Tunichtgut Clyde Barrows (Warren Beatty) und die wohlbehütete Bonnie Parker (Faye Dunaway) kennen, als Clyde versucht, den Wagen von Bonnies Mutter zu stehlen. Bonnie fühlt sich direkt von dem gutaussehenden Clyde angezogen und folgt dem Kleinkriminellen auf seinem Weg aus der Stadt, verspricht sie sich doch eine Flucht aus ihrem langweiligen Leben. Schon bald machen die Beiden als Bankräuber über die texanischen Staatsgrenzen hinweg von sich reden, da sie von der breiten Bevölkerung als moderne Robin Hoods angesehen werden. Unterstützung erhalten Bonnie und Clyde durch Clydes Bruder Buck (Gene Hackman) und dessen Frau Blanche (Estelle Parsons) sowie dem leicht begriffsstutzigen C.W. Moss (Michael J. Pollard). Spätestens nachdem Clyde auf der Flucht einen Bankdirektor erschießt, ist ihnen die Polizei unter Führung des Texas Rangers Frank Hamer (Denver Pyle) dicht auf den Fersen. Als Buck bei einer Verfolgungsjagd getötet und Estelle verletzt wird, gelingt Bonnie, Clyde und C.W. noch die Flucht. Sie kommen bei C.W.’s Vater Ivan Moss unter (Dub Taylor), doch dieser verrät Bonnie und Clyde schließlich, nicht zuletzt, weil er sie dafür verantwortlich macht, C.W. zur Sünde verführt zu haben. Ivan führt Bonnie und Clyde in einen Hinterhalt, wo sie im Kanonenhagel förmlich zerfetzt werden. Doch ihre Legende lebt weiter.

Kontakte
AhnlicheFilme