Die besten Liebesfilme

Liste der besten Filme über die Liebe, ausgewählt von den Besuchern unserer Website: Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe, Ein ganzes halbes Jahr, Liebe zwischen den Meeren, Sanam Teri Kasam, Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe, Bis dass die Freunde euch scheiden, Love, Come and Find Me, We Are Your Friends, Delibal, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Endless Love, The Best of Me - Mein Weg zu dir, Entschuldige, ich liebe dich!, Love, Rosie - Für immer vielleicht, Project Almanac, Alles eine Frage der Zeit, Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht, Highspeed - Leben am Limit, Silver Linings, Alexandre Ajas Maniac, Meine erste Liebe, Anna Karenina, Starke Mädchen weinen nicht, LOL
Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (2017)

Die 21-jährige Studentin Anastasia Steele lernte zuvor den milliardenschweren, 27-jährigen Christian Grey kennen und war ihm sofort verfallen. Doch die ausschweifenden sexuellen Neigungen des junge Erben verunsichern sie zunehmend. Daher bricht sie die Beziehung zu Christian ab und versucht, wieder ein normales Leben zu führen. Jedoch ist das Verlangen nach ihm zu groß, als dass sie ihn vergessen könnte. Christian schlägt ihr vor, sich noch ein einziges Mal zu treffen, was Ana nicht ausschlagen kann, so sehr sie auch will, und beginnt eine neue Affäre mit ihm. Doch es ist eine gefährliche Affäre, bei der sie immer wieder Grenzen überschreitet und so einiges aus dem früheren Leben von Christian erfährt. Gleichzeitig muss sie sich mit den Eifersuchten Christian's ehemaliger Gespielinnen auseinander setzen und letztendlich eine schwere Entscheidung treffen.

Ein ganzes halbes Jahr (2016)

In der Buchverfilmung Ein ganzes halbes Jahr landet der reiche Geschäftsmann Will Traynor (Sam Claflin) nach einem Motorradunfall querschnittsgelähmt im Rollstuhl und verliert seinen Lebensmut. Weder seine Freunde noch seine Eltern und sein persönlicher Pfleger (Stephen Peacocke) können ihn aus dem Loch der Depression ziehen, in das er nach dem Unfall gefallen ist. Louisa Clark (Emilia Clarke) hingegen stammt aus einfachen Verhältnissen, hält sich und ihre Familie nur mit Müh und Not finanziell über Wasser und sucht dringend einen neuen Job. Sie weiß nicht mehr, ob sie noch etwas für ihren festen Freund Patrick (Matthew Lewis) empfindet. Als Lou und Will sich begegnen, treffen zwei Welten aufeinander. Zwischen beiden entwickelt sich eine Freundschaft und Lou macht es sich zur Aufgabe, Will zu beweisen, dass sein Leben auch im Rollstuhl immer noch lebenswert ist.

Liebe zwischen den Meeren (2016)

Westaustralien, der Erste Weltkrieg ist gerade vorbei: Ex-Soldat Tom Sherbourne ist nun Leuchtturmwärter auf dem abgelegenen Eiland Janus Rock. Er will allein bleiben – bis er Isabel Graysmark trifft. Sie ist ebenfalls vom Krieg gezeichnet, hat zwei Brüder verloren. Schnell lernen Tom und Isabel sich kennen und lieben, wenig später heiraten sie und bald wird Isabel schwanger. Der Kinderwunsch aber erfüllt sich erst auf ungewöhnlichem Wege: Nach einer Fehlgeburt in tiefer Trauer, finden Tom und Isabel ein Boot mit einem toten Mann und einem schreienden Baby am Ufer. Das Paar beschließt, das kleine Mädchen aufzuziehen, als wäre es das eigene Kind. Dann, eines Tages, treffen Tom und Isabel eine Frau, die angeblich die leibliche Mutter des Kindes ist: Hannah Roennfeldt...

Sanam Teri Kasam (2016)

Saraswati (Mawra Hocane), die von ihren Freunden nur Saru genannt wird, ist eigentlich ganz glücklich und zufrieden mit ihrem Leben. Denn ihre Arbeit in der Stadtbücherei macht ihr eine Menge Freude und mit ihrer Familie versteht sie sich auch ganz gut. Da wurmt es sie auch nicht, dass sie bislang kein Glück mit den Männern dieser Welt hatte – die wollen Saru einfach nicht attraktiv finden! Doch alles ändert sich mit einem Schlag, als ihre jüngere Schwester heiraten will. Und gemäß der geltenden Regeln kann dies ihr Vater nur befürworten, wenn vorher Saru unter der Haube war. Und so muss sie sich doch noch auf Männersuche begeben. Als sie dann den Draufgänger und Ex-Häftling Inder Parihar (Harshvardhan Rane) kennenlernt und dieser ihr helfen will, scheint sich jedoch alles zum Guten zu wenden – bis auf einmal alles schief läuft…

Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe (2016)

Eine Frau, die ihren festen Glauben an eine erfüllende und leidenschaftliche Liebe um keinen Preis aufgeben will, steht im Mittelpunkt des feinfühligen Dramas basierend auf dem gleichnamigen Roman „Die Frau im Mond“. Mit viel Gespür für kleinste Nuancen und mit sehr viel Gefühl hat Nicole Garcia den Weltbestseller vor imposanten Kulissen in Szene gesetzt. Die Grande Dame des französischen Kinos steht seit den 1960er Jahren als Schauspielerin vor der Kamera und arbeitet seit vielen Jahren auch als Regisseurin.

Bis dass die Freunde euch scheiden (2016)

Vier Pärchen planen ein Wiedersehen für eine "Ehe-Intervention", die sie als ein lustiges Wochenende am See ausgeben. Um Ruby und ihren Ehemann Peter zur Scheidung zu bewegen, haben Annie und ihr Verlobter Matt Familie und Freunde versammelt, die ihre scheiternde Ehe thematisieren sollen. Rubys Schwester Jessie, ihre Freundin Sarah, der alte Kumpel Jack, und die "Baby-Fremde” Lola spielen verschieden Spiele, während sie den Anschein des lustigen gemeinsamen Wochenendes wahren wollen. Als das fehlschlägt, bringt das enge Zusammensein langjährige Probleme zum Vorschein. Der Schock dieser Enthüllungen sitzt tief bei den Pärchen, doch sie reichen sich auf unerwartete Weise die Hand, kämpfen damit, ihre Hingabe auszudrücken und gestehen ein, dass vielleicht nie alles perfekt laufen wird. Neue Bindungen entstehen und alte Wunden heilen, wenn die besten Absichten auf die peinlichste Weise umgesetzt werden.

Love (2016)

In dieser Comedyserie des Co-Autors Judd Apatow kämpfen sich die Rebellin Mickey und ein netter Kerl namens Gus durch das Auf und Ab moderner Beziehungen.

Come and Find Me (2016)

Kein Abschiedsbrief, kein Hinweis auf eine Entführung, keine Vorwarnung: Von einem Tag auf den anderen verschwand Davids Freundin spurlos aus seinem Leben. Gerade als David dabei ist, nach über einem Jahr die erfolglose Suche nach Claire aufzugeben, stößt er zufällig auf eine neue Fährte. Alle Hinweise deuten darauf hin, dass Claire nicht die Person war, die sie zu sein schien. Die frische Spur bringt ihn allerdings nicht nur ein Stück näher an Claire, sondern ruft auch gefährliche und gewaltbereite Fremde auf den Plan, die mit der Vermissten anscheinend eine offene Rechnung zu begleichen haben ...

We Are Your Friends (2015)

We Are Your Friends erzählt die Geschichte von Cole Carter (Zac Efron) und seinen Freunden, die sich dem Party-Promotion-Business verschrieben haben. Coles Leben, das ist die Musik. Er ist ein Naturtalent und feilt Tag und Nacht an seinen DJ-Künsten, denn er will hoch hinaus. Bei dem Aufbau seiner Karriere ist ihm der erfahrene DJ James (Wes Bentley) behilflich, der den jungen Cole unter seine Fittiche nimmt. Die DJ-Legende James wird zu einer Art Mentor für ihn und er will, dass Cole zu seinem ganz eigenen Sound findet. Doch dann verliebt sich Cole ausgerechnet in die falsche Frau: James’ Freundin Sophie (Emily Ratajkowski) hat ihm gehörig den Kopf verdreht. Auch die Loyalität zu seinen Freunden wird durch Coles Zukunftspläne einer Zerreißprobe unterzogen. Cole muss nun lernen, seinen eigenen Weg zu gehen.

Delibal (2015)

Delibal: Romanze mit Mädchenschwarm Cagatay Ulusoy in der Hauptrolle.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2014)

Die 16-jährige Hazel Grace Lancaster (Shailene Woodley) hatte krankheitsbedingt eine schwere Kindheit hinter sich, nachdem bei ihr vor drei Jahren Schilddrüsenkrebs diagnostiziert worden war, der sich auf ihre Lungen ausgebreitet hat. Dank einer besonderen Medikamentation ist es aber möglich, einigermaßen ungehindert am Alltagsleben teilzunehmen. Seitdem ist ein Sauerstoffgerät ihr ständiger Begleiter und das Damoklesschwert der Krankheit hängt stets über ihr. Ihre besorgten Eltern (Sam Trammell und Laura Dern) überreden sie schließlich, an einer Selbsthilfegruppe teilzunehmen. Nur widerwillig geht Hazel dorthin. Hier macht sie die Bekanntschaft mit dem charmanten Augustus Waters (Ansel Elgort). Mit seiner unbekümmerten Art schafft er es, Hazels Aufmerksamkeit zu erlangen. Obwohl sie sich schnell zueinander hingezogen fühlen, hält sie Augustus auf Distanz, davon überzeugt, dass ihre Beziehung angesichts ihrer Krankheit keine Chance hat. Ein Überraschungstrip nach Amsterdam, wo Hazels’ Lieblingsautor lebt, soll dies und ihrer beider Leben für immer ändern…

Endless Love (2014)

Jade (Gabriella Wilde) ist in guten Verhältnissen aufgewachsen. Im Sommerurlaub mit ihren Eltern lernt sie den charismatischen David (Alex Pettyfer) kennen – aus anfänglicher Zuneigung entsteht schnell grenzenlose Leidenschaft. Doch als Jades Vater Hugh Butterfield (Bruce Greenwood) mitbekommt, dass sich seine Tochter mit dem weit weniger wohlhabenden David rumtreibt, sieht er ihre Zukunft gefährdet. Nach dem Willen des Vaters soll Jade Medizin studieren und ihm irgendwann einmal als Ärztin nachfolgen. Dazu sollte die junge Frau im Sommer ein Praktikum machen und nicht die Zeit mit einem perspektivlosen Jungen totschlagen. Um David loszuwerden, lässt Butterfield Nachforschungen über ihn anstellen und dabei kommen tatsächlich fragwürdige Einzelheiten ans Tageslicht. Der besorgte Vater beschuldigt den jungen Mann, seine dunklen Seiten vor Jade zu verheimlichen. Getrieben von bedingungsloser Liebe muss sich David seiner Vergangenheit stellen, ohne seine Freundin zu verschrecken…

The Best of Me - Mein Weg zu dir (2014)

In der Romanverfilmung The Best of Me – Mein Weg zu dir sehen sich Dawson (James Marsden) und Amanda (Michelle Monaghan) nach vielen, vielen Jahren wieder. Wegen des Dahinscheidens ihres gemeinsamen Freundes treffen sie in ihrem Heimatort wieder aufeinander. Doch die beiden verbindet eine tragische Geschichte. Zu High-School-Zeiten waren sie trotz ihres sehr unterschiedlichen Hintergrundes ein Liebespaar, doch die Beziehung scheiterte schließlich. Amanda wurde Hausfrau und Mutter, während Dawsons Leben einen dramatischen Wendepunkt erfuhr. Als sie sich 21 Jahre später beim Begräbnis ihres alten Freundes wiedertreffen, stellt sich die Frage, ob sie die tragische Vergangenheit hinter sich lassen und wieder zueinander finden können.

Entschuldige, ich liebe dich! (2014)

Als der Werbedesigner Alex (Daniele Liotti) auf der Suche nach Stabilität in seinem Leben seiner langjährigen Freundin die alles entscheidende Frage stellt, bekommt er einen Laufpass. Auch im Büro läuft nicht alles glatt, denn der Nachwuchs scheint seinen Posten zu gefährden. Doch dann trifft er auf die junge Abiturientin Niki, die er beinahe mit dem Auto überfährt (Paloma Bloyd). Nur ein Blick und die beiden wissen, es muss Liebe sein. Als sie sich gemeinsam Rom ansehen, wird klar, wie unterschiedlich das Leben in der selben Stadt sein kann. Es ist der Beginn eine große Liebe, die sich gegen jegliche Widerstände behaupten will.

Love, Rosie - Für immer vielleicht (2014)

Rosie (Lily Collins) und Alex (Sam Claflin) kennen sich seit Kindheitstagen und sind beste Freunde. Obwohl sich jeder von ihnen zum anderen hingezogen fühlt, wollen sie in der Liebe einfach nicht zusammenfinden. Dennoch haben sie keine Geheimnisse voreinander und tauschen sich über ihre sexuellen Erfahrungen und privaten Schicksale aus. Als Rosie nach einem One-Night-Stand ungewollt schwanger ist, durchkreuzt das allerdings ihre Pläne mit Alex zum Studium von England in die USA zu ziehen. Sie bleibt als Single-Mutter in London zurück, während er in Harvard Medizin studiert. Über die Jahre kommen und gehen andere Männer und Frauen, doch das Band zwischen Alex und Rosie bleibt immer etwas Besonderes und sie lassen den Kontakt nicht abreißen. Als Alex plant, Bethany (Suki Waterhouse) zu heiraten, setzt sich Rosie mit Anhang in einen Flieger über den großen Teich...

Project Almanac (2014)

Obwohl David (Jonny Weston) ein Nerd ist, kommt er dennoch sympathisch rüber. Der Ehrgeizling hat es sich in den Kopf gesetzt, an der Elite-Universität MIT angenommen zu werden. Und tatsächlich kommt die Zusage: David ist angenommen worden – allerdings ohne ein Stipendium. Die horrenden Studien-Gebühren sind für ihn, seine Mutter (Amy Landecker) und seine kleine Schwester Chris (Virginia Gardner) aber leider viel zu hoch, um sie aus eigener Tasche zu begleichen. Also macht sich David im Labor seines Vaters auf die Suche nach inspirierenden Artefakten, denn eine richtige Erfindung könnte ihm das gewünschte Stipedium verschaffen. Unglaublicherweise machen er und seine Freunde Adam (Allen Evangelista) und Quinn (Sam Lerner) tatsächlich eine Entdeckung: die Pläne für eine Zeitmaschine – das sogenannte Project Almanac. Auf einmal stehen ihnen alle Türe in die unmittelbare Vergangenheit offen und David bekommt sogar die Möglichkeit, endlich die hübsche Jessie (Sofia Black-D’Elia) zu beeindrucken. Wie war das noch mit Störungen des Raum-Zeit-Kontinuums? Ach, Schwamm drüber, wird schon nicht so schlimm sein…

Alles eine Frage der Zeit (2013)

An seinem 21. Geburtstag wird Tim (Domhnall Gleeson) von seinem Vater (Bill Nighy) in ein uraltes Familiengeheimnis eingeweiht. Es ist allen Männern seiner Familie möglich, durch die Zeit zu reisen. Dafür muss er sich nur an einen dunklen Ort begeben und ganz fest an den speziellen Augenblick denken, an den er zurückreisen will. Tim ergreift natürlich sofort die Gelegenheit und ändert peinliche Momente in seiner Vergangenheit. Nachdem er ins chaotische London umgezogen ist, lernt er eines Tages die überaus attraktive Mary (Rachel McAdams) kennen, in die er sich sofort unsterblich verliebt. Er möchte alles richtig machen und beginnt damit, die Missgeschicke, die ihm während der Dating-Phase passieren, per Zeitreise zu kaschieren. Doch schließlich stellt Tim fest, dass auch Fehler ihre gute Seite haben können und zum Leben einfach dazugehören.

Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht (2013)

In Southport, North Carolina taucht eine mysteriöse junge Frau namens Katie (Julianne Hough) auf. Sie vermeidet den Kontakt zu den anderen Einwohnern des Küstenorts und lebt dort sehr zurückgezogen. Doch dann lernt Katie den alleinerziehenden Vater Alex (Josh Duhamel) kennen. Die beiden kommen sich näher, doch Katie hat ein dunkles Geheimnis und ihre Vergangenheit lässt sie nicht los.

Highspeed - Leben am Limit (2013)

Navas und die schöne Ari verkehren in der illegalen Autorennszene und verdienen sich mit Überfällen regelmäßig etwas dazu. Der ehemalige Rennfahrer Mikel ist mit seiner Freundin Julia, der Besitzerin eines Juweliergeschäfts, verlobt. Als er die leidenschaftliche und passionierte Ari auf einer Party trifft, ist er sofort von ihr fasziniert. Ari lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, denn sie und Navas erhoffen sich von dem erfahrenen Rennfahrer Insiderwissen und Zugang zu neuer Beute. Der Plan verläuft reibungslos, bis Ari beginnt, sich in Mikel zu verlieben. Navas plant währenddessen einen Raubüberfall auf Julias Geschäft. Nun muss sich Mikel zwischen einem aufregenden neuen Leben an Aris Seite und seiner Liebe zu Julia entscheiden.

Silver Linings (2012)

Um im Leben voranschreiten zu können, muss man manchmal zunächst zurückgehen. So führt der Anfang von Silver Linings Pat Peoples (Bradley Cooper) zurück nach Hause. Der ehemalige Lehrer und Mittdreißiger wurde mit strengen Auflagen aus einer Heilanstalt entlassen, wo er einige Zeit wegen psychischer Probleme zugebracht hatte. Zu den Auflagen gehört auch, dass er jeglichen Kontakt zu seiner Ex-Frau Nikki (Brea Bee) zu unterlassen hat. Während seine Mutter ihn vorbehaltlos umsorgt, ist sein Vater Patrick (Robert De Niro) mehr als skeptisch, ob es eine gute Idee war, die Anstalt wieder zu verlassen. Derweil setzt Pat alles daran, sich wieder in Form zu bringen und Nikki wieder zurückzugewinnen. Bei einem Abendessen mit gemeinsamen Freunden (u.a. Julia Stiles) lernt er Tiffany (Jennifer Lawrence) kennen. Auch sie leidet an psychischen Problemen, denn sie muss den unerwarteten Tod ihres Mannes verkraften. Ihre Trauerarbeit kompensiert sie durch nymphomanische Tendenzen. Sie verspricht Pat, den Kontakt zu Nikki herzustellen, wenn er mit ihr für ein Tanzturnier trainiert.

Alexandre Ajas Maniac (2012)

Frank (Elijah Wood) lebt allein und vereinsamt in Los Angeles. Er arbeitet in einer Agentur für Schaufensterpuppen und versucht die Leere in seinem Leben durch die Anwesenheit der Figuren zu füllen. Jahrelang unterdrückte er den Drang zu morden, bis die junge Künstlerin Anna (Nora Arnezeder) in seinem Laden auftaucht. Für ihre neue Ausstellung sucht sie nach Hilfe und ist von der Puppensammlung fasziniert. Ihre Anwesenheit erweckt Franks Mordlust erneut und Anna ahnt nicht, dass er im Internet Opfer sucht, sie stalkt und schließlich jagt. Als Trophäen für seine Taten behält er die Kleidung und Haare der Opfer, mit denen er dann seine Puppen schmückt. Als Anna Verdacht schöpft, gerät sie selbst in das Visier des Serienmörders.

Meine erste Liebe (2012)

Der unabhängige und etwas melancholische Zachary ist ein Frauenschwarm, aber während seiner Collegezeit musste er viele Rückschläge einstecken. Seinem Ruf zufolge ist er ein Rebell gegen jegliche Autorität. Die sensible und schöne Sarah hingegen ist Klassenbeste und angepasste Streberin aus wohlbehütetem Hause. Hinter einer kühlen Fassade versteckt sie jedoch ihre Einsamkeit. Auf den ersten Blick haben die beiden nichts gemeinsam und doch verlieben sie sich ineinander. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Aus Stolz heraus offenbaren sie aber ihre Gefühle füreinander nicht sofort, was ihr Verhältnis reizt. Es ist ihre erste große Liebe, die sie für den Rest ihres Lebens prägen wird.

Anna Karenina (2012)

Anna Karenina (Keira Knightley) ist eine Frau im Russland des 19. Jahrhunderts und gehört zur Oberschicht. Sie durchlebt eine lieblose Ehe mit ihrem Mann, dem Staatsbeamten und Fürsten Alexei Karenin (Jude Law), und hat mit ihm einen kleinen Sohn. Gemeinsam leben sie in Sankt Petersburg. Doch dann muss Anna ihrem Bruder Stiwa Oblonsky (Matthew Macfadyen) zur Seite eilen, um seine Ehe zu retten. Stiwas Frau Dolly (Kelly MacDonald) fordert nach einem erneuten Seitensprung die Scheidung und so reist Anna nach Moskau. Dort lernt sie den attraktiven Grafen Vronsky (Aaron Taylor-Johnson) kennen, in den sie sich unsterblich verliebt und damit nimmt die Tragödie ihren Lauf.

Starke Mädchen weinen nicht (2012)

Akkie (Hanna Obbeek) steht mit beiden Beinen in ihrem jungen Leben. Sie wechselt in die achte Klasse und muss in diesem Schuljahr gute Noten bekommen, um auf ihre Wunschschule wechseln zu können. Außerdem soll sie ihrer Mannschaft bei einem wichtigen Fußballturnier zum Sieg verhelfen. Und ein Junge, ihr Klassenkamerad Joep (Nils Verkooijen), hat sie auch noch auf dem Kieker. Nur leider legt er sich ständig mit ihr an, anstatt sich mit ihr gut zu stellen, wie Laurens (Bram Flick), den die ganze Klasse schon für ihren Freund hält. Doch kurz darauf kommt sie ins Krankenhaus. Bei Akkie wird Leukämie festgestellt. Wird sie den Weg in ihr Leben wieder zurückfinden oder muss sie ein ganz neues beginnen? Eines setzt sie sich dabei zur Faustregel: Starke Mädchen weinen nicht.

LOL (2012)

LOL zeigt das Leben der jungen Generation, für die Internet, Facebook und Handys ganz selbstverständlich zum Alltag gehören. Auch die junge Lola (Miley Cyrus) ist eine modernes junges Mädchen, und doch plagen sie ganz klassische Probleme: Liebeskummer, Ärger mit den Freundinnen und natürlich vor allem mit ihrer Mutter Anne (Demi Moore). Da Anne ihre Tochter nicht mehr versteht, liest sie heimlich ihr Tagebuch, in dem Lola von ihrer ersten Liebe Kyle (Douglas Booth) berichtet und dass sie mit ihm ihr erstes Mal haben will. Als Lola erfährt, was ihre Mutter getan hat, stehen alle Zeichen auf Sturm. Um diesen zu schlichten, bleibt Anne nicht mehr viel Zeit, denn Lolas Klassenfahrt nach Paris steht kurz bevor. Und dort will sie sich nicht nur mit Kunst und Fremdsprachen beschäftigen.

Kontakte
AhnlicheFilme