Die besten Mafiafilme

Liste der besten Filme über die Mafia und Gangster, amerikanisch, italienisch, sizilianische: Malavita - The Family, Bulletproof Gangster, Public Enemies, American Gangster, Departed - Unter Feinden, Donnie Brasco, GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia, Der Pate - Teil III, Es war einmal in Amerika, Der Pate 2, Der Clou, Der Pate, Scarface
Malavita - The Family (2013)

Alles für die Familie: Die Blakes sind eine ganz normale Familie, die in der Normandie ihr Glück sucht. Na gut, Fred Blake (Robert De Niro) heißt eigentlich Giovanni Manzoni und war einst einer der mächtigsten Paten der amerikanischen Mafia. Nachdem er jedoch in einem Prozess gegen andere einflussreiche Mafiosi aussagte und diese hinter Gitter wanderten, müssen er, seine Frau Maggie (Michelle Pfeiffer) und seine Kinder ins Zeugenschutzprogramm. Und damit sie auch wirklich ganz sicher sind, wandert die Familie Manzoni aka Blake nach Frankreich aus. Das FBI hält die schützende Hand über die Familie. Doch Fred, Maggie, Belle (Dianna Agron) und Warren (John D’Leo) fällt es nicht ganz so leicht, die alten Gewohnheiten hinter sich zu lassen. Manchmal brauchen sie doch noch etwas Gewalt, um sich in der neuen Umgebung durchzusetzen. Dabei im Alltag nicht aufzufallen, stellt wohl die größte Herausforderung für die Blakes da. Und die Mafia ist den Blakes schon bald auf den Fersen…

Bulletproof Gangster (2011)

Bulletproof Gangster basiert auf einer wahren Geschichte: Im Sommer 1976 wird Cleveland von 36 Bomben erschüttert. Sie alle gelten einem Mann: Dem irischen Ex-Mafiamitglied Danny Greene (Ray Stevenson). Nachdem er der “Familie” den Rücken zugekehrt hat, ist ein Kopfgeld ausgesetzt und zahlreiche Killer sind ihm auf den Fersen. Aus unerklärlichen Gründen vermag es jedoch keiner der professionellen Killer Danny Greene ins Jenseits zu schicken. Es ist fast so, als wäre der Ire unsterblich. Dieser Fakt bringt nicht nur diejenigen zur Verzweiflung, die das Kopfgeld absahnen möchten, es bringt auch die Mafia fast zum kollabieren.

Public Enemies (2009)

In den 30er Jahren wird Amerika von einem Kriminellen in Atem gehalten: Der charmante John Dillinger (Johnny Depp) und seine Bande (u.a. Jason Clarke, Stephen Graham) überfallen auf spektakuläre Weise Banken und streichen Unmengen an Geld ein. Dabei gehen sie ungewohnt methodisch vor und geben ihren Verfolgern keine Chance, sie zu erwischen. Bei einem Abendessen in Chicago trifft Dillinger die hübsche Billie Frechette (Marion Cotillard), in die er sich verliebt. Doch obwohl er sie fasziniert, hält sich Billie auf Distanz, vielleicht wegen der unnatürlichen Ehrlichkeit, die Dillinger an den Tag legt.

American Gangster (2007)

Frank Lucas (Denzel Washington) hat als echter American Gangster viel von seinem Chef, dem Kopf einer kriminellen Organisation, gelernt. Als sein Boss eines Tages an einem Herzinfarkt stirbt, beschließt Lucas, ein ähnliches Verbrecher-Imperium aufzubauen. Er nutzt den Vietnamkrieg als Transportmöglichkeit. Männer in Asien bestücken Särge gefallener US-Soldaten mit Heroin. So können die Drogen unbemerkt in die USA gebracht werden und Lucas umgeht den teuren Mittelsmann. Familienintern gibt Frank Lucas sich als friedlicher Mensch, der immer darauf bedacht ist, alles zu tun, um den seinen ein gutes Leben zu bieten. Wenn es jedoch um die Arbeit geht, kennt Lucas kaum Grenzen. Weil Respekt ihm wichtig ist, betätigt er da auch schon mal selbst den Abzug.

Departed - Unter Feinden (2006)

Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) ist in dem berüchtigten Viertel South Boston aufgewachsen. Jahre später arbeitet er als Undercover-Cop und bekommt aufgrund seines familiären Hintergrunds den Auftrag, sich in das Unternehmen des Gangsterbosses Costello (Jack Nicholson) einzuschleusen. Dieser plant allerdings auch seinerseits die Polizei zu infiltrieren, und schleust seinen Untergebenen, den jungen Kriminellen Colin Sullivan (Matt Damon), bei den Fahndern ein, um dem Ermittler immer einen Schritt voraus zu sein. Da sich beide schnell das Vertrauen ihrer Ziele erarbeiten, finden sie immer mehr über die Arbeit der Organisationen heraus. So dauert es auch nicht lange, bis beide erfahren, dass auch auf ihrer Seite ein Maulwurf gerade an ihrer Enttarnung arbeitet. Ihre einzige Chance ist es, den feindlichen Spion zu enttarnen, bevor dieser die Idedität des jeweils anderen aufdecken kann.

Donnie Brasco (1997)

Brooklyn in den 1970ern. Der Mob hat das Viertel fest in der Hand, auch dank Gangstern wie Lefty Ruggiero (Al Pacino). Als Auftragskiller arbeitet er für den Bonanno Clan, doch viel Geld verdient er nicht. Er freundet sich mit dem jungen Hehler Donnie Brasco an (Johnny Depp), nicht ahnend, dass dieser ein Undercover-Agent des FBI mit dem Namen Joe Pistone ist. Von seiner Intelligenz und unerschrockenheit beeindruck, führt ihn Lefty in die Regeln und Codes der Mafia ein und macht ihn schließlich zu seinem Schützling. Joe bekommt als Donnie seine Frau und Kinder kaum noch zu sehen. Stattdessen wird er immer tiefer in die Geschäfte der Mafia hineingezogen. Mit dem melancholischen Lefty verbindet ihn zunehmend eine väterliche Freundschaft. Mit der Zeit nimmt er immer mehr die Persönlichkeit seiner Tarn-Figur Donnie an, so dass irgendwann weder seine Vorgesetzten, noch seine Familie wissen, was in ihm wirklich vorgeht. Gleichzeitig steigt er innerhalb der Familie auf und wird bald zum Untergebenen von Sonny Black, auch wenn seine Freundschaft ihn weiterhin Lefty bindet. Doch bald wächst im Clan der Verdacht, dass es einen Verräter unter ihnen geben muss.

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia (1990)

Henry Hill (Ray Liotta) beschließt schon mit seinen zarten elf Jahren, dass er eines Tages Gangster werden will. Gesagt getan: Mit 13 Jahren wird er zum Schützling des Nadelstreifen-Killers James ‘Jimmy The Gent’ Conway (Robert De Niro) und verbringt fortan mit den GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia. Neben Jimmy wird auch Tommy DeVito (Joe Pesci) zu seinem Verbündeten und gemeinsam verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt mit Schutzgelderpressung und Diebstählen. Als sie sich in das lukrative Geschäft des Drogenhandels verwickeln lassen und Tommy zusehends brutal Zeugen verschwinden lässt, wächst Henry das Leben als Mafiosi zusehends über den Kopf. Doch in der Cosa Nostra ist kein Platz für Zweifler, und Aussteigen ist keine Option.

Der Pate - Teil III (1990)

Der alternde Don Michael Corleone möchte den Familienbetrieb legalisieren und sich langsam aus dem Geschäft zurückziehen. Während er sich als Förderer der katholischen Kirche versucht, macht ihm vor allem ein Mensch zu schaffen: Vincent Mancini, Michaels zukünftiger Schwiegersohn und potentieller Nachfolger. Dieser schmiedet nämlich ganz andere Pläne.

Es war einmal in Amerika (1983)

In den 1920ern wächst David ‘Noodles’ Aaronson (Robert De Niro) in einem jüdischen Viertel in New York City auf. Mit seinen Freunden Patrick Goldberg (James Hayden), Philip Stein (William Forsythe) und Dominic (Noah Moazezi) erledigt er kleine Aufträge für den Kriminellen Bugsy (James Russo). Bei einem ihrer Raubzügen kommt ihnen der Junge Maximilian Bercovicz (James Woods) zuvor. Max wird in die Bande aufgenommen. Zusammen steigen sie in das Alkoholschmuggelgeschäft ein. Es folgt für alle Mitglieder ein Leben in der Kriminalität, das geprägt ist von Gefängnisaufenthalten, Raub und Mord.

Der Pate 2 (1974)

Der Pate II konzentriert sich auf zwei verschiedene Handlungsstränge, wobei ein Schwerpunkt auf Michael Corleones (Al Pacino) Situation liegt; der andere Strang beschäftigt sich mit Vito Corleones (Robert De Niro) Vergangenheit. Diese wird in Rückblenden in den Film eingebunden und zeigt die Kindheit des Clangründers und wie dieser sich in den USA an die Machtspitze der Mafia hocharbeitet, um die Szene dann ganz zu beherrschen. Sein Sohn Michael ist Vitos Nachfolger und übernimmt dessen Position als Pate. Er versucht, sein Imperium auf die Spielcasinos in Havanna und Las Vegas auszuweiten, doch dies gestaltet sich als schwierig. Michael macht sich einige Feinde, muss sich vor einem Anschlag in Acht nehmen und wird selbst innerhalb der Familie geschnitten.

Der Clou (1973)

Die Wirtschaftskrise der 1930er zieht auch ein Ansteigen von Kriminalität, Korruption und Spekulation nach sich und Doyle Lonnegan (Robert Shaw) gehört zu den Nutznießern. Illegale Geschäfte, Glücksspiel und Bestechung stehen bei ihm an der Tagesordnung. Als einer seiner Untergebenen, Mattola (James Sloyan), 11.000 Dollar von einem Wettbüro in die Zentrale Lonnegans bringen will, wird er von dem Trickbetrüger Johnny Hooker (Robert Redford) und seinem Partner Luther Coleman (Robert Earl Jones) ausgetrickst. Beide verschwinden mit den Geld ohne zu ahnen, wen sie betrogen haben: Lonnegan. Und der lässt sich so etwas nicht gefallen und weist seinen Leibwächter Floyd (Charles Dierkop) an, die beiden Betrüger ausfindig zu machen.

Der Pate (1972)

‘Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.’: Don Vito Corleone (Marlon Brando) ist einer der mächtigsten Mafia-Bosse in New York City und Oberhaupt einer großen Familie: Sonny (James Caan), der älteste Sohn und ein schwer zu kontrollierender Heißsporn; Fredo (John Cazale) ist der Mittlere und eigentlich zu weich für das harte Tagesgeschäft der Mafia; Connie (Talia Shire), die einzige Tochter; Michael Corleone (Al Pacino) ist der jüngste Sohn und Liebling seines Vaters. Es ist dessen erklärter Wunsch, dass Michael aus den Machenschaften der Corleones herausgehalten wird; er soll ein bürgerliches Leben führen. Tom Hagen (Robert Duvall) ist Don Vitos Ziehsohn und Anwalt der Familie und wird später zum Consigliere, zum Berater gemacht.

Scarface (1932)

Scarface: Frei nach der Lebensgeschichte von Al Capone erzählt der Film vom Aufstieg und Fall eines skrupellosen Gangsters im Amerika der 20er Jahre.

Kontakte
AhnlicheFilme