Die besten Tanzfilme

Liste der besten Filme über die nach Meinung der Besucher tanzen: StreetDance: New York, Magic Mike XXL, Step Up All In, Battle of the Year, Magic Mike, StreetDance 2 3D, Step Up 4: Miami Heat, Honey 2 - Lass keinen Move aus, Footloose, Dancing in the Streets - Body Language, Street Dance 2 3D, Step Up 3D - Make Your Move, Fame, Dance Flick - Der allerletzte Tanzfilm, Make It Happen, Step Up 2 the Streets, Stomp the Yard, Step Up, Dance! Jeder Traum beginnt mit dem ersten Schritt, Rebell in Turnschuhen, Save the Last Dance 2, Dirty Dancing 2, Street Style, Honey, Save the Last Dance
StreetDance: New York (2016)

In StreetDance: New York kreuzen sich die Wege zweier sehr gegensätzlicher Musiker. Als der Hip-Hop-Violinist Johnnie (Nicholas Galitzine) und die klassische Tänzerin Ruby (Keenan Kampa) aus Manhattans angesehenster Tanzschule sich in der U-Bahn begegnen, knistert es jedoch trotzdem gewaltig. Die auf Hip-Hop spezialisierte Tanzgruppe des Geigers versucht die kreativen Neuerungen, die aus der Begegnung entstehen, zu nutzen, um es bei einem Wettbewerb an die Spitze zu schaffen.

Magic Mike XXL (2015)

Drei Jahre sind vergangen, seitdem Mike dem Dasein als Stripper den Rücken gekehrt hat, um sich seiner Leidenschaft als Möbelmacher zu widmen. Nun ist auch für die verbliebenen Kings of Tampa die Zeit gekommen, die Reißleine zu ziehen: mit einer letzten atemberaubenden Show, über die Myrtle Beach noch Jahre später reden soll. Dazu muss aber Magic Mike ein letztes Mal zu ihnen auf die Bühne gehen. Um wieder in den Rhythmus zu kommen, unternehmen die Jungs eine Aufwärmtour, die sie auf unerwartete Weise zueinander bringt.

Step Up All In (2014)

Die Dinge entwickeln sich für Sean nicht wie erwartet. Er hat keine Crew mehr, seine Freundin ist ebenso fort und die Karriere geht den Bach runter. Also macht Sean einen Neustart. Um seine Karriere als Tänzer zu retten, versucht er sich mit seinem alten Freund Moose eine neue Crew zu suchen. Mit langjährigen Bekannten wie dem Talent Andie West, Jenny Kido, Vladd und The Santiago Twins gründet er "LMNTRX". Die Gruppe will bei einem bekannten Battle in Las Vegas antreten: "The Vortex". Durch die Produktion eines spektakulären Videos werden die jungen Tänzer schließlich auch zum Wettbewerb eingeladen. Doch dann müssen die Freunde einige Prüfungen bestehen, die sie an den Rand des Zerfalls bringen. Werden sie für ihren großen Traum kämpfen?

Battle of the Year (2013)

Das "Battle of the Year" wird auch als die Olympischen Spiele des Break Dance bezeichnet, die regelmäßig einmal im Jahr stattfinden. Doch seit 15 Jahren hat das amerikanische Team den Titel nicht mehr holen können, was der aus Los Angeles stammende Hip-Hop-Mogul Dante nun endlich ändern möchte. Um die USA wieder an die Spitze zu bringen - schließlich wurde dieser Tanzstil in den Vereinigten Staaten erfunden - überredet er seinen Freund und ehemaligen Basketball-Trainer Blake, das Team zu trainieren. Dante glaubt fest daran, dass der richtige Trainer jedes Team zur Meisterschaft führen kann. Die beiden Männer versammeln die besten Break Dancer des Landes um sich, haben jedoch nur noch drei Monate Zeit, um aus den zwölf talentierten Tänzern ein echtes Team zu bilden. Blake muss als Coach jeden Trick anwenden, um seine Mannschaft richtig zu motivieren und die Trophäe endlich wieder nach Amerika zu holen.

Magic Mike (2012)

Mike Martingano (Channing Tatum) ist Stripper und nennt sich "Magic Mike" und hat eine Leidenschaft für das Designen von Möbeln. Am liebsten würde er dies hauptberuflich machen, aber dafür sind die Verlockungen seines Berufs zu groß. Er verdient eine Menge Geld, hat eine gute Zeit und wird von zahlreichen Damen angehimmelt. Eines Tages läuft ihm "The Kid" (Alex Pettyfer) über den Weg, den Mike unter seine Fittiche nimmt und ihm beibringen will, wie er sich am geschicktesten neben und auf der Bühne behaupten kann. Beide arbeiten für Dallas (Matthew McConaughey), einen ehemaligen Stripper im Ruhestand, in dessen Klub Xquisite. Als Mike jedoch Brooke (Cody Horn), die Schwester seines Protegés, kennenlernt und sich in sie verguckt, sieht er das erste Mal die Möglichkeit sein Alter Ego an den Nagel zu hängen und ein Leben abseits des Stripper-Showbusiness zu führen...

StreetDance 2 3D (2012)

Rache ist eine Speise, die man kalt genießt – aber mit heißen Moves serviert. Das sagt sich Ash (Falk Hentschel) in Street Dance 2 3D, nachdem der Streetdancer bei einem Underground-Battle in London nicht nur von den dort auftretenden Invincibles geschlagen wurde, sondern auch zutiefst gedemütigt das Feld verlassen musste. Der Streetdancer Eddie (George Sampson) sieht das enorme Potential in Ash und ermutigt ihn zu einer Revanche. Dazu müssen sie nur ein geeignetes Team zusammenstellen. Also begeben sie sich auf eine kleine Weltreise, um die einzelnen Mitglieder zu rekrutieren. Als wichtigste Zutat in Eddies Plan für die Vergeltung erweist sich Eva (Sofia Boutella), die die Sinnlichkeit des Salsas in den Streetdance bringen soll und dabei Ashs Herz im lasziven Schwung ihrer Hüften erobert. Ist das die ideale Voraussetzung für die anstehende erneute Begegnung mit den Invincibles?

Step Up 4: Miami Heat (2012)

Emily (Kathryn McCormick) kommt nach Miami mit dem Traum, eine professionelle Tänzerin zu werden. Bald schon verliebt sie sich in den jungen Sean (Ryan Guzman), der eine Tanzgruppe leitet, die in organisierten Flashmobs auftritt. Die Gruppe mit Namen "The MOB" hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tanzwettbewerb zu gewinnen, um an einen großen Sponsorenvertrag zu gelangen. Jedoch kommt alles anders: Als Emilys einflussreicher Vater das traditionsreiche und historische Viertel der Tanztruppe einer Luxussanierung unterziehen will, laufen die Anwohner Gefahr, Haus und Hof zu verlieren. Das hätte zur Folge, dass Tausende von Menschen aus ihren Wohnungen und ihrer vertrauten Umgebung vertrieben würden. Im Angesicht dieser Ungerechtigkeit tut sich Emily mit Sean und seinem "MOB" zusammen. Und so wird aus der Performancekunst des Tanzmobs eine handfeste Protestbewegung. Ihr Vater sieht das gar nicht gern, doch Emily riskiert ihre Träume, um für eine größere Sache zu kämpfen ...

Honey 2 - Lass keinen Move aus (2011)

Die 17-jährige Maria wagt nach einer verbüßten Jugendstrafe in New Yorks Bronx einen Neuanfang. Genau in jenem Freizeitcenter, in dem sie unter der legendären Choreografin Honey Daniels ihre Begeisterung für den Streetdance entdeckte, trifft Maria auf eine engagierte Tanztruppe, die sich gerade für den TV- Contest "Battle Zone" vorbereitet. Doch bevor die begnadete Dancerin auf die Showbühne zurückkehren kann, muss sie sich erst einmal von dem übermächtigen Einfluss ihres Ex-Lovers und Dance-Partners Luis befreien.

Footloose (2011)

Der Bostoner Teenager Ren MacCormack (Kenny Wormald) ist ein begeisterter Tänzer. Als er nach dem Tod seiner Mutter zu seinem Onkel Wes (Ray McKinnon) im verschlafenen Bomont in Tennessee zieht, muss er allerdings feststellen, dass seine Leidenschaft nicht überall gern gesehen wird. In dem Südstaatenörtchen ist laute Rockmusik grundsätzlich verboten, Minderjährige dürfen noch nicht einmal in der Öffentlichkeit tanzen. Diese Regeln wurden Gesetz, nachdem drei Jahre zuvor vier Teenager auf dem Heimweg von einer Party einen tödlichen Autounfall hatten. Unter den Opfern befand sich auch der Sohn des Reverends Shaw Moor (Dennis Quaid), der einer der eifrigsten Verfechter des Tanzverbots ist. Aber der Prediger hat Schwierigkeiten, seine Regeln im eigenen Haushalt durchzusetzen, denn seine Tochter Ariel (Julianne Hough) rebelliert gegen seine Vorschriften. Als Ren sich an offizieller Stelle für eine Aufhebung des Tanzbanns einsetzt, findet er in Ariel eine unerwartete Verbündete. Die beiden jungen Leute kommen sich auch persönlich näher...

Dancing in the Streets - Body Language (2011)

In New York steht ein großes Streetdancefestival an, den Gewinnern winken lukrative Film- und Werbeverträge. Auch in Holland machen sich fünf Crews bereit zur großen Fahrt, doch leider meldet im letzten Moment der Reiseveranstalter Konkurs an. In jeder Crew gibt es ein besonders fanatisches Mitglied, das die Fahrt trotzdem antritt, und als man erst im Big Apple angekommen ist, beschließt man, zusammen eine neue Crew zu formieren. Jetzt müssen bis zum Wettbewerb nur noch die verschiedenen Tanzstile synchronisiert werden.

Street Dance 2 3D (2010)

Rache ist eine Speise, die man kalt genießt – aber mit heißen Moves serviert. Das sagt sich Ash (Falk Hentschel) in Street Dance 2 3D, nachdem der Streetdancer bei einem Underground-Battle in London nicht nur von den dort auftretenden Invincibles geschlagen wurde, sondern auch zutiefst gedemütigt das Feld verlassen musste. Der Streetdancer Eddie (George Sampson) sieht das enorme Potential in Ash und ermutigt ihn zu einer Revanche. Dazu müssen sie nur ein geeignetes Team zusammenstellen. Also begeben sie sich auf eine kleine Weltreise, um die einzelnen Mitglieder zu rekrutieren. Als wichtigste Zutat in Eddies Plan für die Vergeltung erweist sich Eva (Sofia Boutella), die die Sinnlichkeit des Salsas in den Streetdance bringen soll und dabei Ashs Herz im lasziven Schwung ihrer Hüften erobert. Ist das die ideale Voraussetzung für die anstehende erneute Begegnung mit den Invincibles?

Step Up 3D - Make Your Move (2010)

In Step Up 3D – Make Your Move steht der New Yorker Streetdancer Luke (Rick Malambri) mit seiner Tanztruppe House of Pirates kurz vor dem wichtigen World Jam-Wettbewerb. Die Pirates müssen dort gegen ihre Erzrivalen, der Crew des House of Samurai, antreten. Doch als nach langem und hartem Training die Choreografie der Pirates geklaut wird, scheint der Traum vom Sieg in weite Ferne gerückt zu sein. Doch Rettung naht in Gestalt von Moose (Adam G. Sevani) und seiner alten Tanz-Crew von der MSA, der Maryland School of the Arts. Aber viel Zeit bleibt den Protagonisten von Step Up 3 nicht mehr, um sich auf den Wettkampf gegen die besten Streetdancer der Welt vorzubereiten.

Fame (2009)

An der weltberühmten New Yorker School of Performing Arts werden nur die besten Studenten angenommen. Viel Nachwuchstänzer nehmen am Casting teil, um ihren Traum von einer Profikarriere zu verwirklichen. Da ist der charismatische Marco, ein Italo-Amerikaner aus der Arbeiterklasse; oder Alice, die aus privilegierten Verhältnissen stammt und nun ihre Ballerina-Karriere vorantreiben will; der ambitionierte Sänger Malik, der seine Vergangenheit hinter sich lassen muss, um sein Können unter Beweis zu stellen; sowie die quirlige Joy, die mit viel Herz und Courage ihren Weg bestreitet - und nicht zuletzt der scheue Filmemacher Neil, der sich nun der realen Welt stellen muss.

Dance Flick - Der allerletzte Tanzfilm (2009)

Thomas Uncles ist ein junger Straßentänzer, der auf der falschen Seite der Straße aufgewachsen ist. Seine Leidenschaft für alles, was mit Tanzen zu tun hat, bringt ihn mit einer wunderschönen jungen Frau zusammen, Megan White. Gemeinsam müssen sich die beiden beweisen - in der Mutter aller Tanzschlachten!

Make It Happen (2008)

Schon seit frühester Kindheit träumt Lauryn davon, Tänzerin zu werden, doch stattdessen arbeitet sie in einem kleinen Kaff in der Autowerkstatt ihres Bruders. In Chicago will Lauryn ihren Traum endlich wahr werden lassen, doch sie verpatzt die Aufnahmeprüfung in der Tanzschule. Vor Scham kehrt sie nicht nach Hause zurück, sondern fängt in dem berüchtigten Nachtclub “Ruby’s” als Buchhalterin an. Als eines Abends eine der Tänze-rinnen ausfällt, scheint Lauryns große Chance endlich gekommen.

Step Up 2 the Streets (2008)

Die rebellische Andie verschlägt es an die elitäre Kunstschule Maryland. Nach anfänglichen Anpassungsproblemen trifft sie Chase, den besten Tänzer der Schule, der ihr Talent erkennt und ihre Andersartigkeit schätzt. Gemeinsam beschließen sie eine Tanztruppe aus Mitstudenten zusammenzustellen, die ihren Style genauso schätzen und beherrschen. Ihr Plan: Am Undergroundbattle "The Streets" teilzunehmen. Bei den Vorbereitungen wird Andie klar, dass sie damit die Brücke zwischen der elitären Kunstschule und ihrem bisherigen Leben als Street-Tänzerin schlagen und der Glaube an ihre Kunst Berge versetzen kann. Beim finalen Battle zeigt Andie allen, was wirklich in ihr steckt. Dies beeindruckt nicht nur den Schuldirektor Mr. Collins sondern auch Chase.

Stomp the Yard (2007)

Der Tod seines jüngeren Bruders hat den 19-jährigen L.A. Street Dancer DJ (Columbus Short) völlig aus der Bahn geworfen und in einige Schwierigkeiten gebracht. Nach einem Prozess vor einem Jugendgericht schreibt sich DJ an der Truth-Universität von Atlanta ein. In Georgia will er einen Neuanfang wagen und April (Meagan Good), das Mädchen seiner Träume, für sich gewinnen. Doch DJs Bemühungen, ein guter Student zu sein und April etwas näher zu kommen, werden bald in den Hintergrund gedrängt, als der talentierte Tänzer von gleich zwei Studentenverbindungen heftig umworben wird, für sie an einem namhaften Tanz-Wettbewerb teilzunehmen. Denn beide Bruderschaften sind unbedingt auf DJs ausdrucksstarke Dance-Moves angewiesen, um den heiß begehrten Wettbewerb zu gewinnen

Step Up (2006)

Tyler (Channing Tatum) muss 200 Sozialstunden in einer Kunstschule ableisten. Hier tummeln sich junge Musiker, Sänger und Tänzer. Erst lehnt er die "Snobs" ab - dann ändert die schöne Nora (Jenna Dewan) seine Einstellung, als er sie zu klassischer Musik tanzen sieht. Sie ist ihrerseits fasziniert von seinem kraftvollen Breakdance zum Hip-Hop-Beat. Erst der Ausfall von Noras Tanzpartner für die alles entscheidende Abschlussaufführung gibt den beiden die Möglichkeit, einander kennen und schließlich lieben zu lernen. Das geht natürlich nicht immer geradlinig zu und birgt so manches Hindernisse...

Dance! Jeder Traum beginnt mit dem ersten Schritt (2006)

anzen ist seine Leidenschaft: In seinem Studio an der Upper East Side New Yorks bringt der begeisterte Standardtänzer und Tanzlehrer Pierre Dulaine (Antonio Banderas) den Kindern wohlhabender Leute Tango, Swing und Foxtrott bei und zeigt ihnen, wie sie bei Tanzwettbewerben richtig abräumen können. Doch eines Abends ändert sich Dulaines Leben grundlegend: Er sieht den Teenager Jason Rockwell (Rob Brown), genannt Rock, auf offener Straße das Auto seiner Schuldirektorin zertrümmern. Dulaine stellt Rock zur Rede und merkt, wie unverstanden und perspektivlos sich der Schüler fühlt.

Rebell in Turnschuhen (2006)

Da American Football, Baseball und Basketball filmisch beinahe abgewirtschaftet sind, ist es kein Wunder, dass man mehr und mehr versucht, auch andere Sportarten aufzubereiten und andere Publikumsschichten zu erreichen. Der erste Curling-Film ist somit nur eine Frage der Zeit. Bis dahin versucht der Buena-Vista-Verleih nach den mäßig erfolgreichen Filmen „Die Eisprinzessin“ und dem Golferdrama „Das größte Spiel seines Lebens“ nun aber erstmal sein Glück beim Turnen: „Rebell in Turnschuhen“ von Jessica Bendinger heißt das unbefriedigende Ergebnis.

Save the Last Dance 2 (2006)

Fortsetzung von “Save The Last Dance”: Sara ist immer noch zwischen zwei Welten gefangen. Einerseits liebt sie das klassische Ballett, andererseits ist sie auch vom Tanz in der Hip-Hop-Welt begeistert – in der auch ihre neue Flamme Miles zu Hause ist. Doch der Tag ist nicht fern, an dem sie sich für einen der beiden Wege, die ihr offenstehen, entscheiden muß.

Dirty Dancing 2 (2004)

"Dirty Dancing 2" verlegt die Geschichte vom Aufstieg eines Mädchens zur Tanzkönigin nach Havanna, wo die 18jährige Katey (Romola Garai) mit ihren Eltern hingezogen ist. Vor Palmenkulisse verliebt sich das schüchterne Mädchen in den Kellner Javier (Diego Luna), der regelmäßig in einem Nachtclub tanzt. Katey erliegt der leidenschaftlichen Tanzkunst ihres Schwarms und trifft sich heimlich mit ihm. Gemeinsam übt man für einen Tanzwettbewerb, bei dem man es allen zeigen will. Die Schrittfolgen und Bewegungen sitzen immer besser, die Siegesgewisskeit wächst, die Zuneigung der beiden ebenfalls. Doch dann kommt die Politik ins Spiel: Eine Revolution naht - Katey muss eine Entscheidung treffen: will sie in Kuba und bei Javier bleiben oder für ihre Sicherheit auf die Liebe verzichten?

Street Style (2004)

Elgin (Marques Houston) und David (Omari Grandberry) sind leidenschaftliche Street Dancer und die besten Freunde. Keiner aus dem Viertel kann ihnen und ihrer Crew das Wasser reichen. Als sie von einer Gruppe reicher Kinder herausgefordert werden, glauben sie den Sieg bereits in der Tasche zu haben. Ein Überläufer aus ihrer Crew verrät jedoch ihre besten Schritte und sie verlieren. Die Freundschaft der Beiden wird daraufhin auf eine harte Probe gestellt: Als David heimlich eine Beziehung mit Elgins Schwester (Jennifer Freeman) anfängt und seinen besten Freund bei einem Kurierjob für die lokale Drogenmafia im Stich lässt, wird dieser überfallen und ausgeraubt. Elgin hat nur eine Möglichkeit, das Geld für die Drogenbosse wiederzubeschaffen: Er muss den Tanzwettbewerb und das Preisgeld von 50.000 Dollar zu gewinnen. Doch das können die Freunde nur gemeinsam schaffen...

Honey (2003)

Als die junge Hip-Hop-Tänzerin und Choreographin Honey Daniels über Nacht für Hip-Hop-Clips der Musikkanäle entdeckt wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Doch schnell wird sie mit der kalten Realität konfrontiert, die sich hinter der Scheinwelt des Showbusiness verbirgt. Aber als Kind der Straße gibt sie nicht auf, sondern setzt alles an die Verwirklichung ihres größten Traumes: einer Hip-Hop-Tanzschule für Kids.

Save the Last Dance (2001)

Die junge Sara (Julia Stiles) ist gerade nach Chicago gezogen, wo sie sich an der Highschool schnell mit ihrem schwarzen Mitschüler Derek (Sean Patrick Thomas) anfreundet. Die beiden teilen dieselbe Leidenschaft fürs Tanzen, haben jedoch mit gesellschaftlichen Problemen zu kämpfen.

Kontakte
AhnlicheFilme